In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

a) Dekret des Landeshauptmanns vom 3. Juni 2013, Nr. 151)
Verordnung über die Lehrabschlussprüfung

Visualizza documento intero
1)
Kundgemacht im Amtsblatt vom 11. Juni 2013, Nr. 24.

Art. 9 (Privatisten/Privatistinnen)

(1) Zur Prüfung können auch Privatisten und Privatistinnen antreten. Es handelt sich dabei um Personen, welche die Bildungspflicht erfüllt haben und bei Lehrberufen mit dreijähriger Lehrzeit über eine mindestens zweijährige Erfahrung im betreffenden Beruf verfügen oder bei Lehrberufen mit vierjähriger Lehrzeit über eine mindestens dreijährige Erfahrung im betreffenden Beruf verfügen. Personen, welche die Lehre in einem Beruf vorzeitig abgebrochen haben und die notwendige Berufspraxis nachweisen können, können frühestens ein Jahr nach dem Abbruch der Lehre als Privatisten/Privatistinnen zur Prüfung im betreffenden Beruf zugelassen werden.

(2) Der zuständige Direktor/die zuständige Direktorin kann vom Nachweis der Mindestzeit an Berufspraxis ganz oder teilweise absehen, wenn der Kandidat/die Kandidatin durch Vorlage von Zeugnissen nachweist, dass er/sie die berufliche Handlungsfähigkeit erworben hat, welche die Zulassung zur Prüfung rechtfertigt. Verfügt der Kandidat/die Kandidatin über einen Lehrabschluss in einem verwandten Beruf, ist die Berufserfahrung laut Absatz 1 nicht erforderlich.

(3) Privatisten und Privatistinnen müssen für die Zulassung zur Prüfung eine Prüfung über die theoretischen Fächer der Abschlussklasse der Berufsschule ablegen. Der zuständige Direktor/die zuständige Direktorin kann den Privatisten/die Privatistin auf dessen/deren Antrag ganz oder teilweise von dieser Zulassungsprüfung befreien, wenn er/sie im Besitz einer entsprechenden Qualifikation ist.

(4) Privatisten und Privatistinnen müssen den Antrag auf Zulassung zur Prüfung spätestens 60 Tage vor Prüfungsbeginn bei der zuständigen Berufsschuldirektion einbringen. Der Antrag muss, zusätzlich zu den Angaben laut Artikel 2 Absatz 7, den Nachweis über die Erfüllung der Voraussetzungen laut Artikel 9 Absatz 1 enthalten.

(5) Der Direktor/Die Direktorin entscheidet auf der Grundlage der eingereichten Unterlagen über die Zulassung.

ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionA
ActionActionB
ActionActionC
ActionActionD
ActionActionE
ActionActionF
ActionActionG
ActionActionH
ActionActionI
ActionActiona) Dekret des Landeshauptmanns vom 3. Juni 2013, Nr. 15
ActionActionArt. 1 (Anwendungsbereich)
ActionActionArt. 2 (Zulassung zur Prüfung)
ActionActionArt. 3 (Zusammensetzung der Prüfungskommission)
ActionActionArt. 4 (Prüfungssessionen)
ActionActionArt. 5 (Aufbau der Prüfung)
ActionActionArt. 6 (Durchführung der Prüfung)  
ActionActionArt. 7 (Bewertung der Prüfungen und Zeugnisse)
ActionActionArt. 8 (Ausschluss von der Prüfung)
ActionActionArt. 9 (Privatisten/Privatistinnen)
ActionActionArt. 10 (Kandidaten/Kandidatinnen mit Wohnsitz außerhalb der Provinz)
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raum und Landschaft
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis