In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

f) Dekret des Landeshauptmanns vom 26. November 2012, Nr. 421)
Öffentliche Arbeitsvermittlung

Visualizza documento intero
1)
Kundgemacht im Amtsblatt vom 4. Dezember 2012, Nr. 49.

Art. 4 (Andere Gründe für den Verlust des Arbeitslosenstatus)  delibera sentenza

(1) Zwingende Gründe für den Verlust des Arbeitslosenstatus sind neben dem Arbeitsantritt:

  1. die ungerechtfertigte Missachtung einer Einladung des Landesarbeitsservice zu einem Beratungsgespräch,
  2. die ungerechtfertigte Ablehnung einer Maßnahme, die im individuellen Aktionsplan festgehalten wurde, im Besonderen die ungerechtfertigte Ablehnung oder der nicht kontinuierliche Besuch einer Maßnahme zum Erwerb oder zur Verbesserung der Kenntnis der beiden Landessprachen,
  3. die nicht vorgenommene Bestätigung des Arbeitslosenstatus gemäß Artikel 1 Absatz 3,
  4. die nicht gerechtfertigte Ablehnung eines angemessenen Arbeitsangebotes.

(2) Die Feststellung der Gründe für den Verlust des Arbeitslosenstatus erfolgt auf der Grundlage der Überprüfungsverfahren laut Artikel 2, der Leistungsvereinbarung sowie des individuellen Aktionsplans. Das Eintreten der Gründe laut Absatz 1 dieses Artikels bewirkt den Verlust des Arbeitslosenstatus für die Dauer von drei Monaten. Erst nach Ablauf dieser Frist kann die betroffene Person wieder die Anerkennung des Arbeitslosenstatus beantragen.

(3) Höhere Gewalt und andere objektive Verhinderungsgründe gelten als gerechtfertigte Gründe für die Missachtung einer Einladung zu einem Beratungsgespräch. Sie werden nach Maßgabe der Leistungsvereinbarung und des individuellen Aktionsplans fallweise überprüft.

(4) Für bestimmte Personengruppen, die mit Beschluss der Landesregierung festgelegt werden und bei denen eine kontinuierliche Betreuung nicht notwendig ist, kann der Arbeitslosenstatus von Amts wegen aberkannt werden, wenn die betreffende Person nicht innerhalb eines vorher bestimmten Zeitraums beim Landesarbeitsservice vorstellig wird, um den Fortbestand des Arbeitslosenstatus zu bestätigen. Auf diesen Umstand ist im Moment der Anerkennung des Arbeitslosenstatus hinzuweisen. Die im Absatz 2 vorgesehene Ausschlussfrist gilt in diesem Falle nicht.

massimeBeschluss vom 22. Juli 2013, Nr. 1094 - Regelung der elektronischen Beantragung und der Aberkennung von Amts wegen des Arbeitslosenstatus (abgeändert mit Beschluss Nr. 319 vom 21.03.2017)
ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionA Arbeitsmarkt
ActionActionB Arbeitsvermittlung
ActionActiona) LANDESGESETZ vom 7. Dezember 1983, Nr. 49 —
ActionActionb) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 9. Oktober 1996, Nr. 36
ActionActionc) Dekret des Landeshauptmanns vom 30. August 2001, Nr. 49
ActionActiond) Dekret des Landeshauptmanns vom 17. Jänner 2005, Nr. 1 
ActionActione) Dekret des Landeshauptmanns vom 18. Juni 2007, Nr. 38
ActionActionf) Dekret des Landeshauptmanns vom 26. November 2012, Nr. 42
ActionActionArt. 1 (Definition und Feststellung der Arbeitslosigkeit)
ActionActionArt. 2 (Überprüfung der Arbeitslosigkeit)
ActionActionArt. 3 (Verlust und Beibehaltung des Arbeitslosenstatus)
ActionActionArt. 4 (Andere Gründe für den Verlust des Arbeitslosenstatus)
ActionActionArt. 5 (Aussetzung des Arbeitslosenstatus)
ActionActionArt. 6 (Arbeitsmarkt und sofortige Arbeitsbereitschaft)
ActionActionArt. 7 (Angemessenheit des Arbeitsangebots)
ActionActionArt. 8 (Teilzeit)
ActionActionArt. 9 (Elternschaft und Pflege)
ActionActionArt. 10 (Menschen mit Behinderung)
ActionActionArt. 11 (Arbeitsbörse)
ActionActionArt. 12 (Arbeitskräftekartei)
ActionActionArt. 13 (Inkrafttreten)
ActionActionArt. 14 (Aufhebung)
ActionActionC Berufsberatung
ActionActionD Technischer Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raumordnung
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis