In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

d) Dekret des Landeshauptmanns vom 5. Dezember 2012, Nr. 451)
Durchführungsverordnung über das Personal öffentlicher Seilbahnanlagen

Visualizza documento intero
1)
Kundgemacht im Amtsblatt vom 11. Dezember 2012, Nr. 50.

Art. 4 (Ernennung, Ersetzung, Verzicht des verantwortlichen Technikers/der verantwortlichen Technikerin)

(1) Der/Die für die Seilbahnanlagen zuständige VT laut Artikel 26 des Landesgesetzes vom 30. Jänner 2006, Nr. 1, muss ein Ingenieur/eine Ingenieurin mit fünfjähriger Hochschulausbildung und mit Befähigung zur Berufsausübung im Staatsgebiet sein; für die Skilifte kann als VT ein diplomierter Gewerbetechniker/eine diplomierte Gewerbe-technikerin oder ein Techniker/eine Technikerin mit gleichwertigem Schulab-schluss eingesetzt werden. Der/Die VT muss auf jeden Fall im betreffenden Berufsverzeichnis eingetragen sein und besondere Fachkenntnisse auf dem Sachgebiet Seilbahnwesen besitzen.

(2) Der/Die VT muss im einschlägigen Verzeichnis des Amtes eingetragen sein; die Eintragung in dieses Verzeichnis erfolgt auf ordnungsgemäß dokumentiertem Antrag der betroffenen Person durch das Amt, nachdem das entsprechende Fachwissen allenfalls auch durch ein Kolloquium festgestellt wurde.

(3) Der/Die VT wird vom Konzessionsinhaber ernannt und bestätigt mit der Unterschrift die Annahme des Auftrages. Die Ernennung wird mit der Zustimmung des Amtes rechtskräftig.

(4) Der Verzicht des/der VT auf den Auftrag oder seine/ihre Enthebung durch den Konzessionsinhaber muss dem Amt und, in letzterem Fall, auch der betroffenen Person mindestens vier Monate vor Beendigung des Auftrags mitgeteilt werden.

(5) Die Ersetzung des/der VT kann mit vorheriger Zustimmung des Amtes abweichend von der in Absatz 4 gesetzten Frist erfolgen, und zwar im Falle erwiesener Notwendigkeit oder im Einvernehmen zwischen den Beteiligten oder bei schwerwiegender Nichterfüllung der in dieser Verordnung festgesetzten Pflichten durch den Konzessionsinhaber oder den/die VT, die dem Amt von einer der Parteien gemeldet wurde.

(6) Das Amt kann mit begründeter Maßnahme gegebenenfalls auch die unverzügliche Ersetzung des/der VT fordern.

ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raumordnung
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionA Bestimmungen über den Betrieb von Seilbahnanlagen
ActionActiona) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 8. Mai 2001, Nr. 21
ActionActionb) Landesgesetz vom 30. Jänner 2006, Nr. 1
ActionActionc) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 13. November 2006, Nr. 61
ActionActiond) Dekret des Landeshauptmanns vom 5. Dezember 2012, Nr. 45
ActionActionArt. 1 (Anwendungsbereich)
ActionActionArt. 2 (Konzessionsinhaber und Personal)
ActionActionArt. 3 (Pflichten des Konzessionsinhabers)
ActionActionArt. 4 (Ernennung, Ersetzung, Verzicht des verantwortlichen Technikers/der verantwortlichen Technikerin)
ActionActionArt. 5 (Aufgaben des verantwortlichen Technikers/der verantwortlichen Technikerin)
ActionActionArt. 6 (Betriebspersonal von Seilbahnen)
ActionActionArt. 7 (Aufgaben des Betriebsleiters/der Betriebsleiterin)
ActionActionArt. 8 (Aufgaben des Maschinisten/der Maschinistin)
ActionActionArt. 9 (Aufgaben des Seilbahnwartes/der Seilbahnwartin)
ActionActionArt. 10 (Dienstränge, Eignung und Ausstellung der Befähigungsnachweise)
ActionActionArt. 11 (Prüfungen)
ActionActionArt. 12 (Befähigungsnachweis)
ActionActionArt. 13 (Voraussetzungen für die Ausstellung des Befähigungsnachweises)
ActionActionArt. 14 (Übergangsbestimmungen und Aufhebung von Rechtsvorschriften)
ActionActionAnlage A
ActionActionAnlage B (Artikel 11)
ActionActione) Dekret des Landeshauptmanns vom 28. Dezember 2017, Nr. 46
ActionActionf) Dekret des Landeshauptmanns vom 26. Januar 2018, Nr. 2
ActionActionB Maßnahmen für den Bau und den Betrieb von Seilbahnanlagen
ActionActionC Maßnahmen für den Personenbeförderungsdienst auf Straßen
ActionActionD Verschiedene Bestimmungen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis