In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

Beschluss vom 16. Juli 2012, Nr. 1093
Kriterien und Modalitäten betreffend die Förderung zur Qualitätsverbesserung der Unternehmen, die in der Verarbeitung und Vermarktung von Saatkartoffeln tätig sind

Anlage

Kriterien und Modalitäten betreffend die Förderung zur Qualitätsverbesserung der Unternehmen, die in der Verarbeitung und Vermarktung von Saatkartoffeln tätig sind

1. Gegenstand der Förderung

Gegenwärtige Kriterien und Modalitäten legen gemäß Artikel 4, Absatz 1, Buchstabe l) des Landesgesetzes vom 14. Dezember 1998, Nr. 11, in geltender Fassung, Bestimmungen für die Förderung der Erzeugung und Vermarktung landwirtschaftlicher Produkte, insbesondere der Saatkartoffeln, fest.

2. Zielsetzung

2.1 Ziel der gegenständlichen Beihilfe ist es, einen hohen Qualitätsstandard bei der Saatkartoffelproduktion zu gewährleisten. Dies wird durch einen möglichst geringen Virusbesatz des Saatgutes erreicht. Dazu muss wiederholt hochwertiges Zuchtmaterial in die Vermehrung gelangen, wobei zur Sicherung der Qualität das Saatgut regelmäßigen Laboranalysen unterzogen werden muss.

2.2 Außerdem stellt die Erhaltung des Kartoffelanbaues in klimatisch für die Saatkartoffeln günstigen Höhenlagen allgemein eine willkommene Diversifizierung der landwirtschaftlichen Erzeugung des Landes dar und erhält durch die notwendige Fruchtfolge für die Erzeugung von Saatkartoffeln die Fruchtbarkeit der Ackerböden.

3. Begünstigte

Begünstigte gegenständlicher Beihilfe sind die gemeinschaftlichen Unternehmen, die im Bereich der Aufbereitung, Lagerung und Vermarktung der Saatkartoffeln tätig sind.

4. Zugelassene Vorhaben

Zur Förderung sind die Vorhaben zugelassen, die einen hohen Stand der Pflanzengesundheit bei der Saatkartoffelproduktion gewährleisten, und zwar:

- Ausgaben für die Beschaffung von Zuchtpflanzgut,

- Ausgaben für die Durchführung von Laboranalysen, auch durch Dritte.

5. Förderungsart und Höhe der Beihilfe

5.1 Die Förderung der Vorhaben laut Punkt 4 erfolgt durch Gewährung eines Kapitalbeitrages, wobei dieser gemäß Verordnung (EG) Nr. 1998/2006 vom 15. Dezember 2006 als De minimis-Beihilfe, zugunsten von Unternehmen, die in der Verarbeitung und Vermarktung von landwirtschaftlichen Erzeugnissen tätig sind, gewährt wird.

5.2 Der Beitragssatz beträgt bis zu 50% der anerkannten Kosten für die Vorhaben laut Punkt 4, mit Ausnahme der Transportkosten und der Mehrwertsteuer.

6. Beihilfehöchstbetrag

Der dem Begünstigten gewährte Beihilfehöchstbetrag darf im Zeitraum von 3 Wirtschaftsjahren 200.000,00 Euro nicht überschreiten.

7. Gesuche

7.1 Die Gesuche müssen vor der Tätigung der Ausgaben zusammen mit einer veranschlagten Kostenaufstellung bei der Landesabteilung Landwirtschaft eingereicht werden.

7.2 In Abweichung von der Bestimmung laut Punkt 7.1 können die für das Jahr 2012 getätigten Ausgaben für die zugelassenen Vorhaben laut Punkt 4, unabhängig vom Einreichdatum des entsprechenden Gesuches, berücksichtigt werden.

7.3 Das Landesamt für Obst- und Weinbau überprüft die Beitragswürdigkeit der veranschlagten Ausgaben sowie ihre Angemessenheit und erstellt ein Finanzierungsgutachten gemäß dem Artikel 1 des Landesgesetzes vom 19. November 1993, Nr. 23, in geltender Fassung .

8. Überprüfung und Flüssigmachung der Beihilfe

Die Flüssigmachung der Beihilfe erfolgt nach Vorlage des entsprechenden Ansuchens und der Dokumentation der zur Finanzierung zugelassenen Ausgaben seitens des Begünstigten und nachdem das zuständige Landesamt ihre Ordnungsmäßigkeit mittels geeigneten Kontrollen und aufgrund einer entsprechenden Feststellungsniederschrift überprüft hat.

9. Widerruf oder Reduzierung der Beihilfe

Falls bei der Überprüfung der Ausgabendokumentation, die für die Flüssigmachung des Beitrages vorgelegt wird, festgestellt wird, dass die Voraussetzungen für die Gewährung der Beihilfe auf einzelne oder gesamte Ausgaben nicht bestehen, wird dem Begünstigten der gewährte Beitrag entzogen oder fallweise verhältnismäßig reduziert.

10. Häufungsverbot

Gegenständliche Beihilfen dürfen in Bezug auf dieselben förderfähigen Kosten, nicht mit anderen Beihilfen kumuliert werden.

 

ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionAction2019
ActionAction2018
ActionAction2017
ActionAction2016
ActionAction2015
ActionAction2014
ActionAction2013
ActionAction2012
ActionAction Beschluss vom 9. Januar 2012, Nr. 18
ActionAction Beschluss vom 23. Januar 2012, Nr. 75
ActionAction Beschluss vom 23. Januar 2012, Nr. 110
ActionAction Beschluss vom 6. Februar 2012, Nr. 164
ActionAction Beschluss vom 6. Februar 2012, Nr. 194
ActionAction Beschluss vom 13. Februar 2012, Nr. 203
ActionAction Beschluss vom 27. Februar 2012, Nr. 288
ActionAction Beschluss vom 5. März 2012, Nr. 326
ActionAction Beschluss vom 5. März 2012, Nr. 328
ActionAction Beschluss vom 12. März 2012, Nr. 341
ActionAction Beschluss vom 12. März 2012, Nr. 373
ActionAction Beschluss vom 12. März 2012, Nr. 374
ActionAction Beschluss vom 19. März 2012, Nr. 385
ActionAction Beschluss vom 19. März 2012, Nr. 393
ActionAction Beschluss vom 19. März 2012, Nr. 409
ActionAction Beschluss vom 26. März 2012, Nr. 428
ActionAction Beschluss vom 26. März 2012, Nr. 474
ActionAction Beschluss vom 7. Mai 2012, Nr. 630
ActionAction Beschluss vom 14. Mai 2012, Nr. 690
ActionAction Beschluss vom 21. Mai 2012, Nr. 762
ActionAction Beschluss vom 29. Mai 2012, Nr. 794
ActionAction Beschluss vom 29. Mai 2012, Nr. 798
ActionAction Beschluss vom 4. Juni 2012, Nr. 819
ActionAction Beschluss vom 4. Juni 2012, Nr. 823
ActionAction Beschluss vom 25. Juni 2012, Nr. 925
ActionAction Beschluss vom 25. Juni 2012, Nr. 953
ActionAction Beschluss vom 2. Juli 2012, Nr. 999
ActionAction Beschluss vom 2. Juli 2012, Nr. 1008
ActionAction Beschluss vom 9. Juli 2012, Nr. 1066
ActionAction Beschluss vom 16. Juli 2012, Nr. 1093
ActionActionAnlage
ActionAction Beschluss vom 16. Juli 2012, Nr. 1113
ActionAction Beschluss vom 16. Juli 2012, Nr. 1114
ActionAction Beschluss vom 23. Juli 2012, Nr. 1134
ActionAction Beschluss vom 23. Juli 2012, Nr. 1135
ActionAction Beschluss vom 23. Juli 2012, Nr. 1141
ActionAction Beschluss vom 17. August 2012, Nr. 1202
ActionAction Beschluss vom 17. August 2012, Nr. 1214
ActionAction Beschluss vom 27. August 2012, Nr. 1220
ActionAction Beschluss vom 27. August 2012, Nr. 1250
ActionAction Beschluss vom 27. August 2012, Nr. 1283
ActionAction Beschluss vom 3. September 2012, Nr. 1299
ActionAction Beschluss vom 10. September 2012, Nr. 1324
ActionAction Beschluss vom 10. September 2012, Nr. 1361
ActionAction Beschluss vom 17. September 2012, Nr. 1385
ActionAction Beschluss vom 17. September 2012, Nr. 1397
ActionAction Beschluss vom 17. September 2012, Nr. 1406
ActionAction Beschluss vom 24. September 2012, Nr. 1426
ActionAction Beschluss vom 24. September 2012, Nr. 1427
ActionAction Beschluss vom 24. September 2012, Nr. 1435
ActionAction Beschluss vom 1. Oktober 2012, Nr. 1456
ActionAction Beschluss vom 22. Oktober 2012, Nr. 1541
ActionAction Beschluss vom 29. Oktober 2012, Nr. 1608
ActionAction Beschluss vom 29. Oktober 2012, Nr. 1611
ActionAction Beschluss vom 29. Oktober 2012, Nr. 1612
ActionAction Beschluss vom 29. Oktober 2012, Nr. 1613
ActionAction Beschluss vom 26. November 2012, Nr. 1757
ActionAction Beschluss vom 26. November 2012, Nr. 1758
ActionAction Beschluss vom 3. Dezember 2012, Nr. 1768
ActionAction Beschluss vom 3. Dezember 2012, Nr. 1798
ActionAction Beschluss vom 3. Dezember 2012, Nr. 1802
ActionAction Beschluss vom 3. Dezember 2012, Nr. 1814
ActionAction Beschluss vom 3. Dezember 2012, Nr. 1816
ActionAction Beschluss vom 3. Dezember 2012, Nr. 1817
ActionAction Beschluss vom 3. Dezember 2012, Nr. 1820
ActionAction Beschluss vom 10. Dezember 2012, Nr. 1864
ActionAction Beschluss vom 17. Dezember 2012, Nr. 1904
ActionAction Beschluss vom 17. Dezember 2012, Nr. 1925
ActionAction Beschluss vom 27. Dezember 2012, Nr. 2019
ActionAction2011
ActionAction2010
ActionAction2009
ActionAction2008
ActionAction2007
ActionAction2006
ActionAction2005
ActionAction2004
ActionAction2003
ActionAction2002
ActionAction2001
ActionAction2000
ActionAction1999
ActionAction1998
ActionAction1997
ActionAction1996
ActionAction1993
ActionAction1992
ActionAction1991
ActionAction1990
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis