In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

m) Dekret des Landeshauptmanns vom 8. März 2012, Nr. 71)
Überprüfungspflichtige Maschinen, Anlagen und Geräte

Visualizza documento intero
1)
Kundgemacht im Amtsblatt vom 20. März 2012, Nr. 12

Art. 5 (Prüfer)

(1) Die periodische Überprüfung erfolgt durch:

  1. Rechtsträger, die von den zuständigen Ministerien befähigt wurden,
  2. Personen, die ein Laureatsdiplom in Ingenieurwesen oder ein Reifezeugnis der Gewerbeoberschule samt Eintragung in der entsprechenden Berufskammer und eine einschlägige Berufserfahrung nachweisen; die notwendige Berufserfahrung beträgt mindestens zwei Jahre bei Besitz eines Fachlaureatsdiploms bzw. eines Laureatsdiploms nach der alten Studienordnung, mindestens drei Jahre bei Besitz eines Laureatsdiploms und mindestens fünf Jahre bei Besitz eines Reifezeugnisses,
  3. Personen, die im Landesverzeichnis der Sicherheitsfachkräfte laut Landesgesetz vom 27. Oktober 1988, Nr. 41, in geltender Fassung, eingetragen sind, eine einschlägige Berufserfahrung von mindestens zehn Jahren nachweisen und einen geeigneten Berufsbildungskurs besucht haben. Die zehnjährige Berufserfahrung und die Eignung des Berufsbildungskurses werden vom Direktor oder von der Direktorin der Landesabteilung Arbeit festgestellt,
  4. Personen, die ein Diplom als Handwerkermeister Elektrotechniker und eine Berufserfahrung in den speziellen technisch-beruflichen Tätigkeiten von mindestens sieben Jahren besitzen und geeignete Aus- und Weiterbildungskurse in Bezug auf die zu überprüfenden Anlagen besucht haben. Die Berufserfahrung und die Eignung der Kurse werden vom Direktor oder von der Direktorin der Landesabteilung Arbeit festgestellt. 7)

(2)Die Personen, die ein Reifezeugnis der Gewerbeoberschule besitzen, und jene laut Absatz 1 Buchstabe c) dürfen nicht die Überprüfung der Aufzüge und Lastenaufzüge für Baustellen mit vertikal geführter Kabine oder Ladebühne durchführen. 8)

(3) Die Personen laut Absatz 1 Buchstabe d), die im Besitz der übrigen von dieser Verordnung vorgesehenen Voraussetzungen sind, dürfen ausschließlich die periodische und außerordentliche Überprüfung der Elektroanlagen durchführen. 9)

7)
Der Buchstabe d) des Art. 5 Absatz 1 wurde eingefügt durch Art. 3 Absatz 1 des D.LH. vom 5. Juni 2015, Nr. 15.
8)
Art. 5 Absatz 2 wurde so ersetzt durch Art. 3 Absatz 2 des D.LH. vom 5. Juni 2015, Nr. 15.
9)
Art. 5 Absatz 3 wurde eingefügt durch Art. 3 Absatz 3 des D.LH. vom 5. Juni 2015, Nr. 15.
ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionA Arbeitsmarkt
ActionActionB Arbeitsvermittlung
ActionActionC Berufsberatung
ActionActionD Technischer Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit
ActionActiona) Landesgesetz vom 27. Oktober 1988, Nr. 41
ActionActionb) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 24. August 1990, Nr. 19
ActionActionc) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 4. Mai 1992, Nr. 18
ActionActiond) LANDESGESETZ vom 2. Juli 1993, Nr. 13 —
ActionActione) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 21. Juli 1994, Nr. 33
ActionActionf) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 25. November 1994, Nr. 56 —
ActionActiong) LANDESGESETZ vom 15. Mai 1996, Nr. 9
ActionActionh) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 9. April 1999, Nr. 16
ActionActioni) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 28. Oktober 1999, Nr. 60
ActionActionj) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 13. Juni 2005, Nr. 25
ActionActionk) Dekret des Landeshauptmanns vom 2. November 2009 , Nr. 51
ActionActionl) Dekret des Landeshauptmanns vom 2. März 2010 , Nr. 15
ActionActionm) Dekret des Landeshauptmanns vom 8. März 2012, Nr. 7
ActionActionArt. 1 (Anwendungsbereich)
ActionActionArt. 2 (Gemeinsame Bestimmungen)
ActionActionArt. 3 (Meldung der Inbetriebnahme)
ActionActionArt. 4 (Prüfverfahren)
ActionActionArt. 5 (Prüfer)
ActionActionArt. 6 (Voraussetzungen der Prüfer)
ActionActionArt. 7 (Aufzüge)
ActionActionArt. 8 (Landesverzeichnis der Aufzugswartungsfachleute)
ActionActionArt. 9 (Elektrische Anlagen) 
ActionActionArt. 10 (Andere Geräte und Anlagen)
ActionActionArt. 11 (Aufhebung)
ActionActionn) Dekret des Landeshauptmanns vom 5. Juni 2015, Nr. 16
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raumordnung
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis