In vigore al

RICERCA:

In vigore al: 21/11/2014

f) LANDESGESETZ vom 26. August 1993, Nr. 141)
Sonderausbildung für allgemeine Medizin und Facharztausbildung und Anwendung von staatlichen Bestimmungen betreffend öffentliche Wettbewerbe bei den Sanitätseinheiten

1)
Kundgemacht im A.Bl. vom 7. September 1993, Nr. 42.

Art. 1-4.   2)

2)
Aufgehoben durch Art. 61 des L.G. vom 15. November 2002, Nr. 14.

Art. 5 (Zuweisung von Personal)

(1) Damit dieses Gesetz durchgeführt werden kann, wird der allgemeine Stellenplan des Landespersonals laut Anlage 1 zum Landesgesetz vom 15. April 1991, Nr. 11, ersetzt durch Artikel 9 des Landesgesetzes vom 16. Oktober 1992, Nr. 36, um eine Stelle in der vierten/fünften und um eine Stelle in der achten/neunten Funktionsebene erhöht.

Art. 6   3)

3)
Omissis.

Art. 7 (Übergangsbestimmungen)

(1) Ärzte, die bereits vor Inkrafttreten dieses Gesetzes mit der Ausbildung für Ärzte für allgemeine Medizin laut Artikel 19 des Landesgesetzes vom 5. Jänner 1984, Nr. 1, geändert durch den einzigen Artikel des Landesgesetzes vom 11. März 1986, Nr. 10, und ergänzt durch Artikel 3 des Landesgesetzes vom 12. Mai 1988, Nr. 19, begonnen haben, beenden diese Ausbildung wie vorgesehen.

(2) Dem Sonderausbildungsnachweis laut Artikel 1 des gesetzesvertretenden Dekretes Nr. 256/1991 ist das Ausbildungsdiplom für Ärzte für allgemeine Medizin laut Artikel 6 des Dekretes des Landeshauptmanns vom 20. Oktober 1986, Nr. 20, gleichgestellt.

(3) Bis zum 31. Dezember 1994 können sich in die Verzeichnisse der unterversorgten Gebiete jene Ärzte eintragen lassen, die wenigstens fünf Jahre effektiven Dienstes als Arzt nachweisen können; der Dienst muß von der Ärzte- und Zahnärztekammer der Provinz Bozen bestätigt werden.

Art. 7/bis (Vereinbarung mit den Ärzten für Allgemeinmedizin und den Basiskinderärzten)  delibera sentenza

(1) Die Landesregierung trifft mit den Landesgewerkschaften der Ärzte für Allgemeinmedizin und der Basiskinderärzte für die Dauer von drei Jahren entsprechende Vereinbarungen zur Regelung der Erbringung der gesundheitlichen Leistungen in Südtirol.

(2) Die Landesregierung ist ermächtigt, die beim Landesgesundheitsdienst eingetragenen Personenkategorien mit Wohnsitz in Südtirol zu bestimmen, die beim jeweiligen Sanitätsbetrieb die Rückerstattung der Auslagen für gelegentliche Untersuchungen beantragen können; weiters setzt sie die Höhe der Rückzahlungen fest. 4)

massimeBeschluss vom 17. August 2012, Nr. 1214 - Realisierung eines "Systems der telematischen Datensammlung der auf Landesebene elektronisch gemachten ärztlichen Verschreibungen" zur Überwachung der Ausgaben im Gesundheitswesen
4)
Art. 7/bis wurde eingefügt durch Art. 28 des L.G. vom 30. Jänner 1997, Nr. 1, später aufgehoben durch Art. 82 des L.G. vom 5. März 2001, Nr. 7, und wiederum eingefügt durch Art. 58 des L.G. vom 15. November 2002, Nr. 14. Laut Art. 58, Absatz 2 des L.G. vom 15. November 2002, Nr. 14, sind die Bestimmungen des Absatzes 1 dieses Artikels ab 4. April 2001 wirksam.

Art. 8   5)

5)
Ergänzt den Art. 1 des L.G. vom 3. Jänner 1986, Nr. 1.

Art. 9   6)

6)
Ergänzt den Art. 5 des L.G. vom 3. Jänner 1986, Nr. 1.

Art. 10 (Anwendung des Artikels 11 des Gesetzesdekretes vom 24. November 1990, Nr. 344, umgewandelt in Gesetz vom 23. Jänner 1991, Nr. 21, und des Dekretes des Sanitätsministers vom 21. Oktober 1991, Nr. 458)

(1) Auf das Personal des Gesundheitsdienstes in Südtirol werden, auch teilweise abweichend vom Landesgesetz vom 28. Juni 1983, Nr. 19, der Artikel 11 des Gesetzesdekretes vom 24. November 1990, Nr. 344, umgewandelt in Gesetz vom 23. Jänner 1991, Nr. 21, und das Dekret des Sanitätsministers vom 21. Oktober 1991, Nr. 458, angewandt.

(2) Für die Zulassung zu den zum Absatz 1 vorgesehenen Wettbewerben für ein Berufsbild, das nicht dem Zugehörigkeitsberufsbild entspricht, ist die Bescheinigung über die Kenntnis der italienischen und deutschen Sprache vorgeschrieben, die dem Studientitel entsprechen muß, der für den Zugang von außen zum angestrebten Berufsbild erforderlich ist.

Art. 11 (Dringlichkeitsklausel)

(1) Dieses Gesetz wird im Sinne von Artikel 55 des Sonderstatuts für die Region Trentino-Südtirol als dringend erklärt und tritt am Tage nach seiner Kundmachung im Amtsblatt der Region in Kraft. Jeder, den es angeht, ist verpflichtet, es als Landesgesetz zu befolgen und dafür zu sorgen, daß es befolgt wird.

ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionA Ordnung der Berufsbildung
ActionActionB Aus- und Weiterbildung im Gesundheitsbereich
ActionActionC Lehrgänge im Sozialbereich
ActionActionD Anerkennung von Befähigungsnachweisen
ActionActionE Förderung der Berufsbildung
ActionActiona) Dekret des Präsidenten des Landesausschusses vom 20. Februar 1974, Nr. 15
ActionActionb) Dekret des Präsidenten des Landesausschusses vom 17. Oktober 1975, Nr. 49 
ActionActionc) Landesgesetz vom 29. Juli 1986, Nr. 20
ActionActiond) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 11. Jänner 1989, Nr. 1
ActionActione) LANDESGESETZ vom 1. Juli 1993, Nr. 12
ActionActionf) LANDESGESETZ vom 26. August 1993, Nr. 14 —
ActionActiong) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 17. Jänner 1994, Nr. 1
ActionActionh) LANDESGESETZ vom 10. Juli 1996, Nr. 15
ActionActioni) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 3. Juni 1997, Nr. 19
ActionActionj) LANDESGESETZ vom 10. Juli 1996, Nr. 15
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raumordnung
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis