In vigore al

RICERCA:

In vigore al: 21/11/2014

Dekret des Landeshauptmanns vom 7. September 2005, Nr. 431)
Durchführungsverordnung Kindertagesstätten

1)
Kundgemacht im A.Bl. vom 15. November 2005, Nr. 46.

1. ABSCHNITT

Art. 1 (Anwendungsbereich)

(1) Dieses Dekret regelt im Sinne von Artikel 1/bis Absatz 4 des Landesgesetzes vom 9. April 1996, Nr. 8, die sozialpädagogische Einrichtung für Kleinkinder, die Kindertagesstätte genannt wird.

(2) Dieses Dekret findet auch auf die betrieblichen Kindertagesstätten laut Artikel 1ter des Landesgesetzes vom 9. April 1996, Nr. 8, in geltender Fassung, Anwendung, ausgenommen die Artikel 2 Absatz 1, 11 und 12. 2)

2)
Absatz 2 wurde angefügt durch Art. 1 Absatz 1 des D.LH. vom 5. März 2008, Nr. 10.

Art. 2 (Führung und Merkmale des Dienstes)  

(1) Die Tagesstätten für Kleinkinder im Alter zwischen null und drei Jahren werden von den Gemeinden geführt, die zu diesem Zweck akkreditierte Privatkörperschaften ohne Gewinnabsicht beauftragen können. 3)

(2) Der Dienst wird in flexibler Form erbracht und ermöglicht den Nutzern und Nutzerinnen, die Einrichtung auch nur einige Tage in der Woche und nur einige Stunden am Tag zu besuchen. Auf diese Weise wird gewährleistet, dass die Maßnahmen möglichst auf das Kind bezogen sind, unter Beachtung der Bedürfnisse jedes einzelnen Kindes.

3)
Absatz 1 wurde so ersetzt durch Art. 2 Absatz 1 des D.LH. vom 5. März 2008, Nr. 10.

Art. 3

(1) Für die Führung eines sozialpädagogischen Dienstes in Form einer Kindertagesstätte oder einer betrieblichen Tagesstätte für Kleinkinder auf Landesgebiet ist eine entsprechende Akkreditierung erforderlich.

(2) Die Akkreditierung wird vom Direktor bzw. von der Direktorin der Landesabteilung Sozialwesen innerhalb von 180 Tagen ab Einreichung des Gesuchs seitens der betroffenen leistungserbringenden Körperschaften erteilt.

(3) Nur für die Akkreditierung der Kindertagesstätten muss das Gutachten der gebietszuständigen Gemeinde erworbeneingeholt werden.

(4) Die laut Absäatz 2 erteilte Akkreditierung hat in der Regel eine Gültigkeit von drei Jahren.

(5) Die akkreditierte Körperschaft übermittelt jährlich dem zuständigen Amt der Abteilung Sozialwesen einen Bericht, in dem bestätigt wird, dass die Bedingungen, die für die Erteilung der Akkreditierung vorausgesetzt waren, noch erfüllt sind. 4)

4)
Artikel 3 wurde so ersetzt durch Art. 3 Absatz 1 des D.LH. vom 5. März 2008, Nr. 10.

Art. 4 (Voraussetzungen für die Akkreditierung)

(1) Bedingung für die Erteilung der Akkreditierung ist der Besitz der Voraussetzungen laut den Artikeln 5, 6, 7, 8, 9 und 10.

Art. 5 (Innenräume und Aufnahmekapazität)

(1) Eine Kindertagesstätte kann höchstens 20 Kinder aufnehmen. 5)

(2) Die Innenräume müssen auf jeden Fall eine Mindestnutzfläche von acht Quadratmetern je Kind aufweisen.

(3) Die allfällige Zubereitung der Mahlzeiten innerhalb der Einrichtung erfolgt in Räumen, die ausschließlich für diese Tätigkeit bestimmt sind.

(4) In der Einrichtung sind getrennte Räume für die dort beschäftigten Erwachsenen vorgesehen, und zwar Sanitäranlagen und Umkleiderraum.

5)
Absatz 1 wurde so ersetzt durch Art. 4 Absatz 1 des D.LH. vom 5. März 2008, Nr. 10.

Art. 6 (Flächen außerhalb der Kindertagesstätte)

(1) Die Kindertagesstätte verfügt über eine Fläche im Freien, die sich in unmittelbarer Nähe befindet.

Art. 7 (Hygiene- und Gesundheitsgutachten und Versicherung)

(1) Vor Beginn der Tätigkeit muss das Hygiene- und Gesundheitsgutachten der gebietszuständigen Gesundheitsbehörde eingeholt werden.

(2) Die betreuten Kinder und das Betreuungspersonal sind in Bezug auf die zivilrechtliche Hafung gegenüber Dritten versichert.

Art. 8 (Dienstordnung)

(1) Die Kindertagesstätte hat eine eigene Dienstordnung.

Art. 9 (Personal)

(1) Das mit der direkten Betreuung der Kinder betraute Personal besitzt eine Berufsqualifikation, die nach einer wenigstens 1.000 Stunden umfassenden Berufsausbildung erworben wird, deren Zulassungskriterien werden von der Landesregierung festgelegt.

(2) Für den Erwerb der Berufsqualifikation laut Absatz 1 gelten das Diplom "Tagesmutter/Tagesvater" sowie die einschlägige Berufserfahrung als Bildungsguthaben.

(3) Das Personal, das im Besitz des Diploms "Tagesmutter/Tagesvater" sowie eines Nachweises über den Besuch eines zusätzlichen Ausbildungsmoduls ist, darf in der Kindertagesstätte im Ausmaß von höchstens einer Einheit und nur im Beisein eines Kinderbetreuers bzw. einer Kinderbetreuerin laut Absatz 1 tätig sein.

(4) In der Kindertagesstätte wird eine konstante Präsenz von mindestens einem Kinderbetreuer bzw. einer Kinderbetreuerin je fünf anwesende Kinder gewährleistet; falls in einer Stätte, die einer anderen pädagogischen Einrichtung angegliedert ist, nicht mehr als fünf Kinder aufgenommen werden können, kann die Betreuung von einer Person, die ausschließlich im Besitz der Voraussetzungen laut Absatz 1 ist, geleistet werden, wobei die konstante Aufsicht über die in die Einrichtung aufgenommenen Kinder sowie die Koordinierung der Erziehungs- und Bildungsarbeit laut Absatz 6 zu gewährleisten sind. 6)

(5) Einer bzw. eine der Kinderbetreuer und Kinderbetreuerinnen wird mit der Koordinierung der Struktur betraut.

(6) Die Koordinierung der Erziehungs- und Bildungsarbeit wird für mindestens zwölf Stunden im Monat von qualifiziertem Personal gewährleistet, das im Besitz eines Laureatsdiploms mit pädagogischer Fachrichtung ist; dieses bestimmt in Zusammenarbeit mit dem Koordinator bzw. der Koordinatorin der Tagesstätte die pädagogische Ausrichtung des Dienstes und sorgt für das entsprechende Monitoring, für die Supervision sowie für die Überprüfung, ob sich die angewandten Instrumente zur Dokumentation der durchgeführten Tätigkeit eignen.

(7) Das Küchenpersonal muss die nötigen Kenntnisse und die zweckdienlichen Fähigkeiten besitzen, um die richtige Ernährung der Kinder zu gewährleisten; dabei muss es sich an die Diättabellen des für Fragen der Diät zuständigen Dienstes des jeweiligen Sanitätsbetriebes und an die geltenden Bestimmungen im Bereich Lebensmittelhygiene halten.

(8) Das Betreuungspersonal erfährt im Dienst eine ständige Weiterbildung, die die Grundausbildung weiterführt; dazu gehört eine Ausbildung in spezifischen Fachbereichen, die es dazu befähigen soll, Kinder mit physischen Behinderungen und Kinder mit anderen Schwierigkeiten angemessen zu betreuen.

6)
Absatz 4 wurde so ersetzt durch Art. 5 Absatz 1 des D.LH. vom 5. März 2008, Nr. 10.

Art. 10 (Pflichten der Träger bei der Führung des Dienstes)  

(1) Die Träger von Kindertagesstätten

  • a)  verfügen über einen Erziehungs- und Bildungsplan, der die Ziele und die geplanten sozialpädagogischen Tätigkeiten sowie die Art und Weise der Organisation und des Betriebs des Dienstes darlegt, und gewährleisten die Erziehungskontinuität zwischen Kindertagesstätte und Kindergarten,
  • b)  führen Initiativen in Zusammenarbeit mit anderen im Land tätigen öffentlichen und privaten Trägern von Kinderbetreuungsdiensten durch oder beteiligen sich daran, um ein integriertes System von Dienstleistungen zu verwirklichen,
  • c)  gewährleisten die Mitwirkung der Familien durch geeignete flexible Formen der Zusammenarbeit,
  • d)  verfügen über Instrumente und Methoden zur Erhebung der Zufriedenheit des Personals und der Familien, die den Dienst in Anspruch nehmen,
  • e)  führen den Dienst in deutscher, in italienischer und, wenn laut den geltenden Durchführungsbestimmungen zum Autonomiestatut im Rahmen des Sprachgebrauchs vorgesehen, in ladinischer Sprache durch. 7)
7)
Absatz 1 Buchstabe e) wurde so ersetzt durch Art. 6 Absatz 1 des D.LH. vom 5. März 2008, Nr. 10.

Art. 11 (Kostenbeteiligung)  

(1) Eine Familie, die den Dienst einer akkreditierten Kindertagesstätte in Anspruch nimmt, beteiligt sich an den entsprechenden Kosten in jenem Ausmaß, das sich durch die Anwendung der Kriterien zur Bewertung der wirtschaftlichen Lage laut Dekret des Landeshauptmanns vom 11. August 2000, Nr. 30, in geltender Fassung, ergibt, und zwar auch dann, wenn der Standort der Kindertagesstätte nicht in der Gemeinde liegt, in der sich die betreffende Familie ständig aufhält.

(2) Die Gemeinde, in der die jeweilige Familie den ständigen Aufenthalt hat, und das Land übernehmen zu je 50 Prozent die Zahlung des von der betreffenden Familie nicht abgedeckten Teils des Tarifs der Kindertagesstätte und zwar auch dann, wenn der Standort der Kindertagesstätte nicht in der Gemeinde liegt, in der sich die betreffende Familie ständig aufhält. Im letzteren Fall ist die ausdrückliche schriftliche Zustimmung der Gemeinde, in welcher die Familie den ständigen Aufenthalt hat, Voraussetzung. Weiters übernehmen Land und Gemeinde den Restbetrag bis zur Abdeckung der anerkannten vollen Kosten, wobei der Dienst maximal 160 Stunden im Monat in Anspruch genommen werden kann. Die Eingewöhnungszeiten fallen auch im Rahmen der maximal begünstigten 160 Stunden im Monat unter die Tarifbegünstigung.

(3) Der Mindeststundentarif zu Lasten der Nutzer des Dienstes beträgt Euro 0,90 und der Höchststundentarif Euro 3,65 für das erste Jahr der Anwendung.

(4) In der weiteren Folge wird der Mindest- und Höchststundentarif jährlich im Einvernehmen mit dem Rat der Gemeinden von der Landesregierung im Rahmen des Beschlusses der Tagsätze und Tarife der Sozialdienste festgelegt.

(5) Nicht berücksichtigt werden die Abwesenheiten aus Urlaubsgründen, sofern im Betreuungsvertrag/Vereinbarung vorgesehen. Sind die Urlaubszeiten hingegen nicht im Betreuungsvertrag/Vereinbarung festgehalten wird ein Abwesenheitszeitraum aus Urlaubsgründen von maximal drei Wochen nicht berücksichtigt, falls von der Familie zuvor mitgeteilt. 8)

8)
Art. 11 wurde so ersetzt durch Art. 4 Absatz 1 des D.LH. vom 9. Dezember 2013, Nr. 38.

Art. 12 (Kosten und Tarife)

(1) Die Gemeinden bestimmen die Kosten für den Dienst, wobei sie diese nach Tages- oder Stundeneinheiten berechnen.

(2) Außerdem erfolgt die Festlegung der Kosten und Tarife unter Beachtung der vom Land festgelegten Richtlinien und Kriterien.

2. ABSCHNITT
Schluss- und Übergangsbestimmungen

Art. 13   9)

9)
Enthält Änderungen zur Anlage C des D.LH. vom 11. August 2000, Nr. 30.

Art. 14 (Provisorische Führung)

(1) Die in Südtirol am 30. April 2008 bereits bestehenden Kindertagesstätten, die mit den Gemeinden oder dem Land konventioniert sind oder von diesen Beiträge erhalten, sind bis zum Abschluss der Überprüfung für die Erteilung der Akkreditierung laut Artikel 3 seitens der Abteilung Sozialwesen ermächtigt, den Dienst weiterzuführen, vorausgesetzt, sie erfüllen folgende Bedingungen:

  • a)  Einhaltung der geltenden Sicherheitsbestimmungen,
  • b)  Besitz des Hygiene- und Gesundheitsgutachtens laut Artikel 7,
  • c)  Verfügbarkeit an Personal mit sozialpädagogischer Ausbildung, das die Präsenz in der Einrichtung in dem von Artikel 9 Absatz 4 vorgesehenen Ausmaß gewährleistet. 10)

(2) Die Unterlagen, die bestätigen, dass die Voraussetzungen laut Absatz 1 erfüllt sind, sind innerhalb von zwei Monaten ab In-Kraft-Treten dieser Verordnung vorzulegen.

(3) Die Träger laut Absatz 1, die zur Führung einer Kindertagesstätte provisorisch ermächtigt sind, reichen das Gesuch um Akkreditierung beim zuständigen Amt der Abteilung Sozialwesen innerhalb von drei Monaten ab In-Kraft-Treten dieser Verordnung ein.

(4) Das Unterlassen der Einreichung des Gesuchs um Erteilung der Akkreditierung innerhalb der Frist laut Absatz 3 bewirkt den Ausschluss von öffentlichen Finanzierungen sowie den Verfall der Ermächtigung laut Absatz 1.

10)
Absatz 1 wurde so ersetzt durch Art. 8 Absatz 1 des D.LH. vom 5. März 2008, Nr. 10.

Art. 15 (Personal der Kindertagestätten)

(1) Das Personal, das im Besitz des Diploms "Tagesmutter/Tagesvater" ist, kann den Dienst in einer Kindertagesstätte leisten, wobei es die Aufgaben des Personals ausübt, das im Besitz der Berufsqualifikation Kinderbetreuer/Kinderbetreuerin laut Artikel 9 Absatz 1 ist, und zwar auch im Ausmaß von mehr als einer Personaleinheit je Tagesstätte, vorausgesetzt, es hat innerhalb von höchstens fünf Jahren ab In-Kraft-Treten dieser Verordnung die entsprechende Berufsqualifikation erworben.

Art. 16   11)

11)
Enthält Änderungen zum D.LH. vom 30. Dezember 1997, Nr. 40.

Art. 17 (In-Kraft-Treten)

(1) Dieses Dekret tritt am Tag nach seiner Kundmachung im Amtsblatt der Region in Kraft.

Dieses Dekret ist im Amtsblatt der Region kundzumachen. Jeder, dem es obliegt, ist verpflichtet, es zu befolgen und für seine Befolgung zu sorgen.

ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis
ActionAction2014
ActionAction2013
ActionAction2012
ActionAction2011
ActionAction2010
ActionAction2009
ActionAction2008
ActionAction2007
ActionAction2006
ActionAction2005
ActionAction31/01/2005 - Beschluss Nr. 208 vom 31.01.2005
ActionAction14/02/2005 - Beschluss Nr. 311 vom 14.02.2005
ActionAction24/10/2005 - Beschluss Nr. 3988 vom 24.10.2005
ActionAction21/03/2005 - Beschluss Nr. 848 vom 21.03.2005
ActionAction13/06/2005 - Beschluss Nr. 2039 vom 13.06.2005
ActionAction31/10/2005 - Beschluss Nr. 4038 vom 31.10.2005
ActionAction19/12/2005 - Beschluss Nr. 4978 vom 19.12.2005
ActionAction14/03/2005 - Beschluss Nr. 739 vom 14.03.2005
ActionAction03/10/2005 - Beschluss Nr. 3618 vom 03.10.2005
ActionAction26/04/2005 - Beschluss Nr. 1315 vom 26.04.2005
ActionAction24/01/2005 - Beschluss vom 24. Januar 2005, Nr. 102
ActionAction23/05/2005 - Beschluss Nr. 1735 vom 23.05.2005
ActionAction31/10/2005 - Beschluss Nr. 4052 vom 31.10.2005
ActionAction26/04/2005 - Beschluss Nr. 1317 vom 26.04.2005
ActionAction20/06/2005 - Beschluss Nr. 2248 vom 20.06.2005
ActionAction14/11/2005 - Beschluss Nr. 4251 vom 14.11.2005
ActionAction13/06/2005 - Beschluss Nr. 2042 vom 13.06.2005
ActionAction18/04/2005 - Beschluss Nr. 1227 vom 18.04.2005
ActionAction24/10/2005 - Beschluss Nr. 3958 vom 24.10.2005
ActionAction27/06/2005 - Beschluss Nr. 2297 vom 27.06.2005
ActionAction19/12/2005 - Beschluss Nr. 4897 vom 19.12.2005
ActionAction14/03/2005 - Beschluss Nr. 740 vom 14.03.2005
ActionAction21/03/2005 - Beschluss Nr. 839 vom 21.03.2005
ActionAction04/07/2005 - Beschluss Nr. 2388 vom 04.07.2005
ActionAction26/09/2005 - Beschluss Nr. 3523 vom 26.09.2005
ActionAction09/05/2005 - Beschluss Nr. 1534 vom 09.05.2005
ActionAction10/08/2005 - Beschluss Nr. 2751 vom 10.08.2005
ActionAction14/02/2005 - Beschluss Nr. 412 vom 14.02.2005
ActionAction12/09/2005 - Beschluss Nr. 3347 vom 12.09.2005
ActionAction26/04/2005 - Beschluss Nr. 1344 vom 26.04.2005
ActionAction23/05/2005 - Beschluss Nr. 1757 vom 23.05.2005
ActionAction17/10/2005 - Beschluss Nr. 3815 vom 17.10.2005
ActionAction23/05/2005 - Beschluss Nr. 1798 vom 23.05.2005
ActionAction14/02/2005 - Beschluss Nr. 342 vom 14.02.2005
ActionAction07/03/2005 - Beschluss Nr. 637 vom 07.03.2005
ActionAction21/03/2005 - Beschluss Nr. 842 vom 21.03.2005
ActionAction18/04/2005 - Beschluss Nr. 1270 vom 18.04.2005
ActionAction26/04/2005 - Beschluss Nr. 1303 vom 26.04.2005
ActionAction09/05/2005 - Beschluss Nr. 1533 vom 09.05.2005
ActionAction17/05/2005 - Beschluss Nr. 1626 vom 17.05.2005
ActionAction17/05/2005 - Beschluss Nr. 1705 vom 17.05.2005
ActionAction23/05/2005 - Beschluss Nr. 1749 vom 23.05.2005
ActionAction30/05/2005 - Beschluss Nr. 1844 vom 30.05.2005
ActionAction06/06/2005 - Beschluss Nr. 1999 vom 06.06.2005
ActionAction20/06/2005 - Beschluss Nr. 2225 vom 20.06.2005
ActionAction20/06/2005 - Beschluss Nr. 2260 vom 20.06.2005
ActionAction25/07/2005 - Beschluss Nr. 2691 vom 25.07.2005
ActionAction10/08/2005 - Beschluss Nr. 2750 vom 10.08.2005
ActionAction10/08/2005 - Beschluss Nr. 2912 vom 10.08.2005
ActionAction12/09/2005 - Beschluss Nr. 3300 vom 12.09.2005
ActionAction12/09/2005 - Beschluss Nr. 3351 vom 12.09.2005
ActionAction26/09/2005 - Beschluss Nr. 3553 vom 26.09.2005
ActionAction10/10/2005 - Beschluss Nr. 3733 vom 10.10.2005
ActionAction10/10/2005 - Beschluss Nr. 3793 vom 10.10.2005
ActionAction31/10/2005 - Beschluss Nr. 4039 vom 31.10.2005
ActionAction05/12/2005 - Beschluss Nr. 4707 vom 05.12.2005
ActionAction12/12/2005 - Beschluss Nr. 4753 vom 12.12.2005
ActionAction30/12/2005 - Beschluss Nr. 5035 vom 30.12.2005
ActionAction28/01/2005 - Corte costituzionale - Sentenza N. 50 del 28.01.2005
ActionAction03/10/2005 - Beschluss vom 3. Oktober 2005, Nr. 3647
ActionAction03/10/2005 - Beschluss vom 3. Oktober 2005, Nr. 3652
ActionAction25/07/2005 - Beschluss vom 25. Juli 2005, Nr. 2634
ActionAction04/04/2005 - Beschluss vom 4. April 2005, Nr. 1072
ActionAction07/01/2005 - Verwaltungsgericht Bozen - Urteil Nr. 1 vom 07.01.2005
ActionAction07/01/2005 - Verwaltungsgericht Bozen - Urteil Nr. 2 vom 07.01.2005
ActionAction12/01/2005 - Verwaltungsgericht Bozen - Urteil Nr. 7 vom 12.01.2005
ActionAction27/01/2005 - Verwaltungsgericht Bozen - Urteil Nr. 28 vom 27.01.2005
ActionAction03/02/2005 - Verwaltungsgericht Bozen - Urteil Nr. 39 vom 03.02.2005
ActionAction03/02/2005 - Verwaltungsgericht Bozen - Urteil Nr. 40 vom 03.02.2005
ActionAction03/02/2005 - Verwaltungsgericht Bozen - Urteil Nr. 41 vom 03.02.2005
ActionAction08/02/2005 - Verwaltungsgericht Bozen - Urteil Nr. 44 vom 08.02.2005
ActionAction26/02/2005 - Verwaltungsgericht Bozen - Urteil Nr. 64 vom 26.02.2005
ActionAction10/03/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza Nr. 76 vom 10.03.2005
ActionAction21/04/2005 - Verwaltungsgericht Bozen - Urteil Nr. 177 vom 21.04.2005
ActionAction05/05/2005 - Verwaltungsgericht Bozen - Urteil Nr. 316 vom 05.05.2005
ActionAction11/05/2005 - Verwaltungsgericht Bozen - Urteil Nr. 184 vom 11.05.2005
ActionAction06/06/2005 - Verwaltungsgericht Bozen - Urteil Nr. 210 vom 06.06.2005
ActionAction14/06/2005 - Verwaltungsgericht Bozen - Urteil Nr. 237 vom 14.06.2005
ActionAction20/06/2005 - Verwaltungsgericht Bozen - Urteil Nr. 245 vom 20.06.2005
ActionAction12/07/2005 - Verwaltungsgericht Bozen - Urteil Nr. 259 vom 12.07.2005
ActionAction03/08/2005 - Verwaltungsgericht Bozen - Urteil Nr. 301 vom 03.08.2005
ActionAction27/09/2005 - Verwaltungsgericht Bozen - Urteil Nr. 334 vom 27.09.2005
ActionAction22/11/2005 - Verwaltungsgericht Bozen - Urteil Nr. 402 vom 22.11.2005
ActionAction25/03/2005 - Corte costituzionale - Sentenza N. 121 del 25.03.2005
ActionAction06/04/2005 - Corte costituzionale - Sentenza N. 133 del 06.04.2005
ActionAction26/05/2005 - Corte costituzionale - Sentenza N. 201 del 26.05.2005
ActionAction16/06/2005 - Corte costituzionale - Sentenza N. 234 del 16.06.2005
ActionAction07/07/2005 - Corte costituzionale - Sentenza N. 263 del 07.07.2005
ActionAction18/03/2005 - Corte costituzionale - Sentenza N. 106 del 18.03.2005
ActionAction06/04/2005 - Corte costituzionale - Sentenza N. 135 del 06.04.2005
ActionAction26/07/2005 - Corte costituzionale - Sentenza N. 323 del 26.07.2005
ActionAction29/07/2005 - Corte costituzionale - Ordinanza N. 349 del 29.07.2005
ActionAction12/04/2005 - Corte costituzionale - Sentenza N. 145 del 12.04.2005
ActionAction04/05/2005 - Corte costituzionale - Sentenza N. 171 del 04.05.2005
ActionAction07/07/2005 - Corte costituzionale - Sentenza N. 287 del 07.07.2005
ActionAction01/07/2005 - Corte costituzionale - Sentenza N. 249 del 01.07.2005
ActionAction01/07/2005 - Corte costituzionale - Ordinanza N. 250 del 01.07.2005
ActionAction14/10/2005 - Corte costituzionale - Sentenza N. 383 del 14.10.2005
ActionAction22/07/2005 - Corte costituzionale - Sentenza N. 304 del 22.07.2005
ActionAction26/07/2005 - Corte costituzionale - Sentenza N. 321 del 26.07.2005
ActionAction02/12/2005 - Corte costituzionale - Sentenza N. 431 del 02.12.2005
ActionAction14/10/2005 - Corte costituzionale - Sentenza N. 384 del 14.10.2005
ActionAction03/11/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 366 del 03.11.2005
ActionAction28/01/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 31 del 28.01.2005
ActionAction28/01/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 32 del 28.01.2005
ActionAction08/02/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 42 del 08.02.2005
ActionAction17/02/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 46 del 17.02.2005
ActionAction09/02/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 45 del 09.02.2005
ActionAction28/02/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 70 del 28.02.2005
ActionAction14/03/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 96 del 14.03.2005
ActionAction28/02/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 69 del 28.02.2005
ActionAction08/03/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 74 del 08.03.2005
ActionAction15/04/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 135 del 15.04.2005
ActionAction14/03/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 93 del 14.03.2005
ActionAction15/03/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 99 del 15.03.2005
ActionAction19/04/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 141 del 19.04.2005
ActionAction03/05/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 159 del 03.05.2005
ActionAction31/03/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 121 del 31.03.2005
ActionAction19/04/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 140 del 19.04.2005
ActionAction19/04/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 142 del 19.04.2005
ActionAction27/05/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 197 del 27.05.2005
ActionAction07/06/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 221 del 07.06.2005
ActionAction19/04/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 143 del 19.04.2005
ActionAction06/05/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 176 del 06.05.2005
ActionAction13/06/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 231 del 13.06.2005
ActionAction14/06/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 233 del 14.06.2005
ActionAction24/05/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 192 del 24.05.2005
ActionAction20/06/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 243 del 20.06.2005
ActionAction12/07/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 257 del 12.07.2005
ActionAction12/07/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 260 del 12.07.2005
ActionAction16/08/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 303 del 16.08.2005
ActionAction05/05/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 313 del 05.05.2005
ActionAction19/05/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 325 del 19.05.2005
ActionAction20/09/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 329 del 20.09.2005
ActionAction23/09/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 332 del 23.09.2005
ActionAction28/09/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 335 del 28.09.2005
ActionAction10/06/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 224 del 10.06.2005
ActionAction10/06/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 225 del 10.06.2005
ActionAction18/07/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 268 del 18.07.2005
ActionAction05/09/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 312 del 05.09.2005
ActionAction12/10/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 343 del 12.10.2005
ActionAction08/11/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 375 del 08.11.2005
ActionAction29/11/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 409 del 29.11.2005
ActionAction04/11/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 368 del 04.11.2005
ActionAction10/11/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 376 del 10.11.2005
ActionAction11/11/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 381 del 11.11.2005
ActionAction23/11/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 404 del 23.11.2005
ActionAction07/04/2005 - KOLLEKTIVVERTRAG vom 7. April 2005
ActionAction22/07/2005 - LANDESGESETZ vom 22. Juli 2005, Nr. 5
ActionAction23/12/2005 - LANDESGESETZ vom 23. Dezember 2005, Nr. 13
ActionAction01/12/2005 - Dekret des Vorsitzenden des Sonderbetriebes für die Feuerwehr- und Zivilschutzdienstevom 1. Dezember 2005, Nr. 6
ActionAction17/01/2005 - Kollektivvertrag vom 17. Jänner 2005
ActionAction17/01/2005 - Dekret des Landeshauptmanns vom 17. Jänner 2005, Nr. 2
ActionAction24/01/2005 - BESCHLUSS DER LANDESREGIERUNG vom 24. Jänner 2005, Nr. 163
ActionAction27/01/2005 - Dekret des Landeshauptmanns vom 27. Jänner 2005, Nr. 3
ActionAction09/02/2005 - Dekret des Landeshauptmanns vom 9. Februar 2005, Nr. 4
ActionAction09/02/2005 - Dekret des Landeshauptmanns vom 9. Februar 2005, Nr. 5
ActionAction22/02/2005 - DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 22. Februar 2005, Nr. 6
ActionAction25/02/2005 - Dekret des Landeshauptmanns vom 25. Februar 2005, Nr. 7
ActionAction16/03/2005 - Dekret des Landeshauptmanns vom 16. März 2005, Nr. 9
ActionAction16/03/2005 - Dekret des Landeshauptmanns vom 16. März 2005, Nr. 10
ActionAction07/04/2005 - Dekret des Landeshauptmanns vom 7. April 2005, Nr. 14
ActionAction11/04/2005 - Landesgesetz vom 11. April 2005, Nr. 1
ActionAction20/04/2005 - Dekret des Landeshauptmanns vom 20. April 2005, Nr. 16
ActionAction21/04/2005 - Dekret des Landeshauptmanns vom 21. April 2005, Nr. 17
ActionAction20/05/2005 - Dekret des Landeshauptmanns vom 20. Mai 2005, Nr. 20
ActionAction23/05/2005 - GESETZESVERTRETENDES DEKRET vom 23. Mai 2005, Nr. 99
ActionAction06/06/2005 - Dekret des Landeshauptmanns vom 6. Juni 2005, Nr. 22
ActionAction06/06/2005 - Gesetzesvertretendes Dekret vom 6. Juni 2005, Nr. 120
ActionAction13/06/2005 - DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 13. Juni 2005, Nr. 25
ActionAction13/06/2005 - Dekret des Landeshauptmanns vom 13. Juni 2005, Nr. 26
ActionAction13/06/2005 - Dekret des Landeshauptmanns vom 13. Juni 2005, Nr. 27
ActionAction13/06/2005 - GESETZESVERTRETENDES DEKRET vom 13. Juni 2005, Nr. 124
ActionAction14/06/2005 - Bereichsvertrag vom 14. Juni 2005
ActionAction16/06/2005 - Landesgesetz vom 16. Juni 2005, Nr. 2
ActionAction20/06/2005 - Landesgesetz vom 20. Juni 2005, Nr. 3
ActionAction20/06/2005 - LANDESGESETZ vom 20. Juni 2005, Nr. 4
ActionAction21/06/2005 - Dekret des Landeshauptmanns vom 21. Juni 2005, Nr. 29
ActionAction05/07/2005 - Dekret des Landeshauptmanns vom 5. Juli 2005, Nr. 30
ActionAction22/07/2005 - Landesgesetz vom 22. Juli 2005, Nr. 5
ActionAction22/07/2005 - Landesgesetz vom 22. Juli 2005, Nr. 5
ActionAction22/07/2005 - Landesgesetz vom 22. Juli 2005, Nr. 6
ActionAction01/08/2005 - Dekret des Landeshauptmanns vom 1. August 2005, Nr. 34
ActionAction01/08/2005 - Dekret des Landeshauptmanns vom 1. August 2005, Nr. 35
ActionAction04/08/2005 - Kollektivvertrag vom 4. August 2005
ActionAction08/08/2005 - Dekret des Landeshauptmanns vom 8. August 2005, Nr. 36
ActionAction19/08/2005 - Dekret des Landeshauptmanns vom 19. August 2005 , Nr. 38
ActionAction29/08/2005 - Dekret des Landeshauptmanns vom 29. August 2005, Nr. 40
ActionAction05/09/2005 - Dekret des Landeshauptmanns vom 5. September 2005, Nr. 41
ActionAction26/09/2005 - Dekret des Landeshauptmanns vom 26. September 2005, Nr. 45
ActionAction26/09/2005 - Dekret des Landeshauptmanns vom 26. September 2005, Nr. 46
ActionAction29/09/2005 - Dekret des Landeshauptmanns vom 29. September 2005, Nr. 48
ActionAction03/10/2005 - Landesgesetz vom 3. Oktober 2005, Nr. 8
ActionAction05/10/2005 - Dekret des Landeshauptmanns vom 5. Oktober 2005, Nr. 50
ActionAction18/10/2005 - Landesgesetz vom 18. Oktober 2005, Nr. 9
ActionAction18/10/2005 - Dekret des Landeshauptmanns vom 18. Oktober 2005, Nr. 51
ActionAction24/10/2005 - Kollektivvertrag vom 24. Oktober 2005
ActionAction24/10/2005 - Kollektivvertrag vom 24. Oktober 2005
ActionAction24/10/2005 - DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 24. Oktober 2005, Nr. 52
ActionAction18/11/2005 - Landesgesetz vom 18. November 2005, Nr. 10
ActionAction18/11/2005 - Landesgesetz vom 18. November 2005, Nr. 11
ActionAction30/11/2005 - Verwaltungsgericht Bozen - Urteil Nr. 414 vom 30.11.2005
ActionAction07/12/2005 - Dekret des Landeshauptmanns vom 7. Dezember 2005, Nr. 55
ActionAction21/12/2005 - Verwaltungsgericht Bozen - Urteil Nr. 440 vom 21.12.2005
ActionAction21/12/2005 - Verwaltungsgericht Bozen - Urteil Nr. 444 vom 21.12.2005
ActionAction22/12/2005 - Verwaltungsgericht Bozen - Urteil Nr. 451 vom 22.12.2005
ActionAction23/12/2005 - Landesgesetz vom 23. Dezember 2005, Nr. 14
ActionAction10/12/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 421 del 10.12.2005
ActionAction21/12/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 441 del 21.12.2005
ActionAction30/11/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 412 del 30.11.2005
ActionAction13/12/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 422 del 13.12.2005
ActionAction22/12/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 450 del 22.12.2005
ActionAction27/12/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 462 del 27.12.2005
ActionAction21/12/2005 - T.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 446 del 21.12.2005
ActionAction14/07/2005 - DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 14. Juli 2005, Nr. 32 —
ActionAction17/01/2005 - Dekret des Landeshauptmanns vom 17. Jänner 2005, Nr. 1 
ActionAction11/07/2005 - Dekret des Landeshauptmanns vom 11. Juli 2005, Nr. 31 
ActionAction23/12/2005 - LANDESGESETZ vom 23. Dezember 2005, Nr. 13 —
ActionAction25/08/2005 - Dekret des Landeshauptmanns vom 25. August 2005, Nr. 39 
ActionAction23/12/2005 - Landesgesetz vom 23. Dezember 2005, Nr. 13 
ActionAction07/04/2005 - Kollektivvertrag vom 7. April 2005 —
ActionAction06/06/2005 - DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 6. Juni 2005, Nr. 24 —
ActionAction22/12/2005 - Landesgesetz vom 22. Dezember 2005, Nr. 12
ActionAction07/09/2005 - Dekret des Landeshauptmanns vom 7. September 2005, Nr. 43 —
ActionAction30/09/2005 - Landesgesetz vom 30. September 2005, Nr. 7
ActionAction2004
ActionAction2003
ActionAction2002
ActionAction2001
ActionAction2000
ActionAction1999
ActionAction1998
ActionAction1997
ActionAction1996
ActionAction1995
ActionAction1994
ActionAction1993
ActionAction1992
ActionAction1991
ActionAction1990
ActionAction1989
ActionAction1988
ActionAction1987
ActionAction1986
ActionAction1985
ActionAction1984
ActionAction1983
ActionAction1982
ActionAction1981
ActionAction1980
ActionAction1979
ActionAction1978
ActionAction1977
ActionAction1976
ActionAction1975
ActionAction1974
ActionAction1973
ActionAction1972
ActionAction1971
ActionAction1970
ActionAction1969
ActionAction1968
ActionAction1967
ActionAction1966
ActionAction1965
ActionAction1964
ActionAction1963
ActionAction1962
ActionAction1961
ActionAction1960
ActionAction1959
ActionAction1958
ActionAction1957
ActionAction1956
ActionAction1955
ActionAction1954
ActionAction1953
ActionAction1952
ActionAction1951
ActionAction1948
ActionAction1946