In vigore al

RICERCA:

In vigore al: 21/11/2014

c) BESCHLUSS DER LANDESREGIERUNG vom 21. Juli 1997, Nr. 33661)
Genehmigung des Vertrages auf Landesebene für die Regelung der Beziehungen mit den Ärzten für allegemeine Medizin

Visualizza documento intero
1)

veröffentlicht im Beibl. Nr. 2 zum A.Bl. vom 7. Oktober 1997, Nr. 48

Art. 38 (Gruppenmedizin)

(1) Um ein höheres Niveau der Leistungen zu erreichen und um die Beziehungen zwischen dem Bürger und dem Arzt, auch über die Beschleunigung der Verfahren des Zugangs zu den verschiedenen Diensten des Betriebs, zu erleichtern, können die eingetragenen Ärzte unter sich Arten von Gruppenarbeit auf der Grundlage eines Reglements vereinbaren und verwirklichen, welche von folgenden Grundsätzen und organisatorischen Kriterien inspiriert ist:

  • a)  die Vereinigung ist frei, freiwillig und paritätisch,
  • b)  das Abkommen zur Errichtung der Gruppenmedizin wird frei unter den teilnehmenden Ärzten vereinbart und beim Betrieb und bei der Ärztekammer hinterlegt,
  • c)  den Gruppen können nur Ärzte angehören, die ausschließlich die Tätigkeit eines Vertragsarztes im selben von der Provinz festgelegten Einzugsgebiet ausüben,
  • d)  der Sitz der Gruppenmedizin ist ein einziger und er ist auf ein oder mehrere Arztpraxen aufgeteilt - dieselben müssen sich obligatorisch im selben Einzugsgebiet oder Sprengel befinden,
  • e)  der Gruppe gehören nicht weniger als zwei und nicht mehr als sechs Ärzte für allgemeine Medizin an,
  • f)  jeder Arzt kann nur einer Gruppe angehören,
  • g)  jeder Teilnehmer der Gruppe ist bereit, die eigene ambulante Tätigkeit gegenüber den Betreuten der anderen Ärzte der Gruppe auszuüben, auch mittels gegenseitigen Zugangs zu den Informationsinstrumenten der einzelnen Ärzte, wobei die fundamentalen Grundsätze des Vertrauensverhältnisses und der freien Arztwahl von seiten der Betreuten zu schützen sind,
  • h)  innerhalb der Gruppe muß eine Regelung zur Durchführung der Sonderleistungen vorgesehen werden,
  • i)  die Aufteilung der Stundenpläne der Anwesenheit der einzelnen Ärzte am Sitz der Gruppenmedizin muß vorsehen, daß jeder derselben für wenigstens vier Tage pro Woche anwesend ist, wenn er sich am fünften Tag mit anderen vom Vertrag vorgesehenen Tätigkeiten beschäftigt, wie Konsilien mit Fachärzten, Besuch von Krankenhauspatienten, Betreuung von gehunfähigen Betreuten, usw.; widrigenfalls muß die Anwesenheit an fünf Tagen in der Woche gewährleistet werden,
  • l)  auf jeden Fall muß die Betreuung in der Arztpraxis für wenigstens vier Stunden pro Tag im Fall von zwei zusammengeschlossenen Ärzten gewährleistet werden, die auf den Vormittag und den Nachmittag aufzuteilen sind und zwar gemäß einem von den Ärzten in bezug auf die Erfordernisse der betreuten Bevölkerung festgesetzten Stundenplan,
  • m)  jedem Arzt der Gruppe werden die Entgelte für jene Versicherten ausgezahlt, die bei ihm eingetragen sind,
  • n)  innerhalb der Gruppe dürfen ohne die Ermächtigung des Arztes, der Inhaber der Arztwahl ist, und ohne den entsprechenden Antrag des Betreuten keine Arztumwahlen durchgeführt werden,
  • o)  innerhalb der Gruppe kann das Prinzip der internen Rotation für jede Art Vertretung angewandt werden, auch was die Teilnahme an Kongressen, Fortbildungskursen oder permanenter Fortbildung usw. angeht, und zwar zwecks Begünstigung einer konstanten Anhebung der Professionalität,
  • p)  die Aufteilung der Verwaltungsspesen der Haupt-Arztpraxis und der allfälligen peripheren Praxen wird frei unter den Mitgliedern der Gruppe vereinbart.
ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionA Gesundheitsdienst
ActionActionB Gesundheitsvorsorge-Krankenvorsorge
ActionActionC Hygiene
ActionActionD Landesgesundheitsplan
ActionActionE Psychische Gesundheit
ActionActionF Arbeitsverträge
ActionActiona) BESCHLUSS DER LANDESREGIERUNG vom 23. Juni 1997, Nr. 2834
ActionActiona) Vertrag vom 11. Dezember 2007 —
ActionActionb) BESCHLUSS DER LANDESREGIERUNG vom 21. Juli 1997, Nr. 3366
ActionActionb) Vertrag vom 14. April 2008
ActionActionc) Vertragvom 15. September 2008
ActionActionc) BESCHLUSS DER LANDESREGIERUNG vom 21. Juli 1997, Nr. 3366
ActionActionDIE LANDESREGIERUNG
ActionActionVertrag auf Landesebene für die Regelung der Beziehungen mit den Ärzten für Allgemeinmedizin
ActionActionAllgemeine Grundsätze
ActionActionGrundversorgung
ActionActionArt. 17 (Optimales Verhältnis)
ActionActionArt. 18 (Besetzung der Gebiete mit mangelhafter Grundversorgung)
ActionActionArt. 19 (Errichtung des Vertragsverhältnisses)
ActionActionArt. 20 (Voraussetzungen und Öffnung der Arztpraxen)
ActionActionArt. 21 (Vertretungen)
ActionActionArt. 22 (Provisorische)
ActionActionArt. 23 (Höchstgrenze an Arztwahlen und Beschränkungen)
ActionActionArt. 24 (Arztwahl)
ActionActionArt. 25 (Widerruf und Abweisung der Arztwahl)
ActionActionArt. 26 (Widerruf von Amts wegen)
ActionActionArt. 27 (Arztwahl, Widerruf, Abweisung: wirtschaftliche Wirkungen)
ActionActionArt. 28 (Namensverzeichnis und monatliche Änderungen)
ActionActionArt. 29 (Aufgaben des Arztes für allgemeine Medizin mit fixem Entgelt)
ActionActionArt. 30 (Aufgaben mit variablem Entgelt)
ActionActionArt. 31 (Visiten in der Arztpraxis und in der Wohnung des Betreuten)
ActionActionArt. 32 (Konsilium mit dem Facharzt)
ActionActionArt. 33 (Zugang des Familienarztes in das Krankenhaus)
ActionActionArt. 34 (Pharmazeutische Betreuung und Vordrucke)
ActionActionArt. 35 (Anträge um fachärztliche Untersuchungen, Vorschläge für Krankenhauseinlieferungen oder für Thermalkuren)
ActionActionArt. 36 (Krankheitsbescheinigungen für die Arbeitnehmer)
ActionActionArt. 37 (Programmierte Betreuung zugunsten gehunfähiger Betreuter)
ActionActionArt. 38 (Gruppenmedizin)
ActionActionArt. 39 (Sozio-betreuungsmäßige Eingriffe)
ActionActionArt. 40 (Beziehungen zu den Diensten der Betreuungskontinuität)
ActionActionArt. 41 (Gelegentliche)
ActionActionArt. 42 (Freiberuf)
ActionActionArt. 43 (Mitteilungen an die Öffentlichkeit)
ActionActionArt. 44 (Wirtschaftliche Behandlung)
ActionActionArt. 45 (Fürsorgebeiträge und Beiträge für die Krankenversicherung)
ActionActionArt. 46 (Beziehungen zwischen dem Vertragsarzt und der Sanitätsleitung der Betriebe)
ActionActionArt. 47 (Ergänzende Tätigkeiten)
ActionActionArt. 48 (Zusätzliche Leistungen und Tätigkeiten)
ActionActionArt. 49 (Ärztevereinigung)
ActionActionArt. 50 (Ausmaß der programmierten Ausgaben)
ActionActionBetreuungskontinuität und Betreuung der Touristen
ActionActionANHANG A
ActionActionRegelungen der wirtschaftlichen Beziehungen zwischen dem Arzt, der Inhaber der Stelle ist, und dessen Vertreter in den Fällen einer freiwilligen Vertretung
ActionActionZusätzliche Leistungen
ActionActionANHANG D
ActionActionProgrammierte Hausbetreuung zugunsten gehunfähiger Patienten
ActionActionIntegrierte Hausbetreuung
ActionActionBetreuung der Patienten, die Insassen in beschützten Wohnungen und Gemeinschaften sind
ActionActionANHANG H
ActionActiond) Vertragvom 5. Mai 2009
ActionActiond) BESCHLUSS DER LANDESREGIERUNG vom 24. November 1997, Nr. 6151
ActionActione) BESCHLUSS DER LANDESREGIERUNG vom 24. November 1997, Nr. 6151
ActionActionf) BESCHLUSS DER LANDESREGIERUNG vom 11. Jänner 1999, Nr. 5
ActionActiong) BESCHLUSS DER LANDESREGIERUNG vom 18. Oktober 1999, Nr. 4504
ActionActionh) BESCHLUSS DER LANDESREGIERUNG vom 11. August 2000, Nr. 2912
ActionActioni) Vertrag vom 22. Dezember 1998
ActionActionj) Vertrag vom 1. August 2000
ActionActionG - Gesundheitlicher Notstand – COVID-19
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raum und Landschaft
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis