In vigore al

RICERCA:

In vigore al: 11/09/2012

l) Landesgesetz vom 12. Dezember 1997, Nr. 171)
Änderungen von Landesgesetzen in Zusammenhang mit den Finanzbestimmungen gemäß Landesgesetz vom 11. August 1997, Nr. 11, sowie von Ausgabegenehmigungen und damit zusammenhängende Haushaltsänderungen für das Finanzjahr 1997

1)

Kundgemacht im A.Bl. vom 23. Dezember 1997, Nr. 59.

Art. 1 2)

2)

Omissis.

Art. 2 (Beitritt zur europäischen wirtschaftlichen Interessenvereinigung (EWIV))

(1) Die Landesregierung ist ermächtigt, den Beitritt der autonomen Provinz Südtirol zu der sich bildenden europäischen wirtschaftlichen Interessenvereinigung (E.W.I.V.) zur Entfaltung der Tätigkeit bezüglich der Förderung, der Entwicklung und des Studiums des Ausbaus der internationalen Brennereisenbahnverbindung zu genehmigen und sich an den Betriebsausgaben gemäß dem entsprechenden Statut zu beteiligen.

(2) Die Deckung der Ausgaben gemäß Absatz 1 erfolgt ab dem Jahr 1998 mit jener Bereitstellung, welche vom jährlichen Finanzgesetz auf dem derzeitigen Kapitel 12173 des Landeshaushaltes genehmigt wird.

Art. 3 2)

2)

Omissis.

Art. 4 3)

3)

Ergänzt den Art. 1 des L.G. vom 21. Juni 1983, Nr. 18.

Art. 5 4)

4)

Enthält Änderungen zu den Artikeln 25 und 53 des L.G. vom 26. April 1980, Nr. 8.

Art. 6 2)

2)

Omissis.

Art. 7 (Techno Innovation Südtirol)  delibera sentenza

(1)Die Landesregierung wird ermächtigt, durch Ankauf von Kapitalanteilen oder durch Kapitalerhöhung die eigene Beteiligung am Kapital des „Techno Innovation South Tyrol (TIS) bis auf maximal 100 Prozent zu erhöhen.5)

(2) Die Gesellschaft führt die Innovations-, Forschungs- und Entwicklungsprogramme auf der Grundlage eines mehrjährigen strategischen Forschungs- und Innovationsplans durch, der von der Landesregierung genehmigt wird.

(3) Die Gesellschaft unterstützt die Landesabteilung Innovation, Forschung, Entwicklung und Genossenschaften bei der Akkreditierung von öffentlichen und privaten Körperschaften, welche die Verbreitung technologischer Kenntnisse im Bereich Innovation zugunsten der Südtiroler Unternehmen zum Gegenstand haben.

(4) Öffentliche und private Körperschaften, die sich verpflichten, durch finanzielle Mittel, Humanressourcen, wissenschaftliche und technologische Ressourcen oder Know-how zur Entwicklung der Gesellschaft beizutragen, können dieser beitreten.

(5) Der Änderungsakt und die Satzung der Gesellschaft werden von der Landesregierung genehmigt. Die Personen, die das Land in den Verwaltungs- und Kontrollorganen der Gesellschaft vertreten, werden von der Landesregierung ernannt.

(6) Der für den Bereich Innovation zuständige Landesrat kann von der Landesregierung ermächtigt werden, das Land beim Akt der Änderung der Gesellschaft und bei allen für die Erreichung der Zwecke laut Absatz 1 notwendigen Handlungen zu vertreten.

(7) Die Landesregierung wird ermächtigt, der Gesellschaft die zur Ausübung ihrer Tätigkeiten notwendigen unbeweglichen Güter, die sich im Eigentum des Landes befinden, leihweise zur Verfügung zu stellen.

(8) Das Land beteiligt sich an den Betriebskosten der Gesellschaft auf der Grundlage der erreichten Ziele, die in einem Programm festgelegt sind, das mit der zuständigen Abteilung jährlich vereinbart wird. Das Programm wird von der Landesregierung genehmigt und von einer unabhängigen Gesellschaft bewertet. Der Innovationsplan Südtirol gibt die Leitlinien für die Ausarbeitung des Jahresprogramms der Gesellschaft vor.6)

massimeBeschluss Nr. 1749 vom 22.05.2006 - Beteiligung des Landes an der Erhöhung des Gesellschaftskapitals der „BIC SÜDTIROL K.A.G.“ mit Sitz in Bozen für einen Betrag von 240.000,00 € (Kap. 27200.00); Änderung der Bezeichnung „BIC“ in „TIS Techno Innovation Südtirol/Alto Adige K.A.G.“; Erweiterung des Gesellschaftszweckes und die daraus folgenden Änderungen der Gesellschaftssatzung
5)

Art. 7 Absatz 1 wurde so ersetzt durch Art. 17 Absatz 1 des L.G. vom 9. April 2009, Nr. 1. Siehe auch Art. 17 Absatz 2 des L.G. vom 9. April 2009, Nr. 1.

6)

Art. 7 wurde ersetzt durch Art. 6 des L.G. vom 23. Dezember 2005, Nr. 13; Absatz 1 wurde später geändert durch Art. 17 des L.G. vom 13. Dezember 2006, Nr. 14.

Art. 8 7)

7)

Art. 8 wurde aufgehoben durch Art. 51 des L.G. vom 14. August 2001, Nr. 9.

Art. 9-10 2)

2)

Omissis.

Art. 11 (Dringlichkeitsklausel)

(1) Dieses Gesetz wird im Sinne von Artikel 55 des Sonderstatutes für die Region Trentino-Südtirol als dringend erklärt und tritt am Tage nach seiner Kundmachung im Amtsblatt der Region in Kraft.

Dieses Gesetz ist im Amtsblatt der Region kundzumachen. Jeder, dem es obliegt, ist verpflichtet, es als Landesgesetz zu befolgen und für seine Befolgung zu sorgen.

Anlage A2)

2)

Omissis.

ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionA Beteiligungen des Landes
ActionActiona) LANDESGESETZ vom 5. Juli 1963, Nr. 7
ActionActionb) LANDESGESETZ vom 14. September 1973, Nr. 50
ActionActionc) LANDESGESETZ vom 27. Juli 1978, Nr. 36
ActionActiond) Landesgesetz vom 28. November 1979, Nr. 17
ActionActione) Landesgesetz vom 8. November 1982, Nr. 33
ActionActionf) LANDESGESETZ vom 25. März 1983, Nr. 9
ActionActiong) LANDESGESETZ vom 17. August 1984, Nr. 9
ActionActionh) LANDESGESETZ vom 11. Juli 1986, Nr. 17
ActionActioni) LANDESGESETZ vom 16. April 1987, Nr. 9
ActionActionj) LANDESGESETZ vom 21. Jänner 1991, Nr. 2
ActionActionk) LANDESGESETZ vom 21. August 1992, Nr. 34
ActionActionl) Landesgesetz vom 12. Dezember 1997, Nr. 17
ActionActionm) LANDESGESETZ vom 21. Jänner 1998, Nr. 1
ActionActionn) LANDESGESETZ vom 11. August 1998, Nr. 8
ActionActiono) LANDESGESETZ vom 11. August 1998, Nr. 9
ActionActionp) LANDESGESETZ vom 3. Mai 1999, Nr. 1
ActionActionq) Landesgesetz vom 9. August 1999, Nr. 7
ActionActionr) LANDESGESETZ vom 31. Jänner 2001, Nr. 2
ActionActions) LANDESGESETZ vom 28. Juli 2003, Nr. 12
ActionActiont) Landesgesetz vom 8. April 2004, Nr. 1 —
ActionActionu) LANDESGESETZ vom 23. Dezember 2004, Nr. 10
ActionActionu) LANDESGESETZ vom 8. April 2004, Nr. 1
ActionActionv) LANDESGESETZ vom 31. Jänner 2001, Nr. 2
ActionActionv) Landesgesetz vom 22. Juli 2005, Nr. 5
ActionActionw) Landesgesetz vom 23. Dezember 2005, Nr. 13
ActionActionx) LANDESGESETZ vom 20. Juli 2006, Nr. 7
ActionActiony) LANDESGESETZ vom 20. Dezember 2006, Nr. 15
ActionActionB Landessteuern
ActionActionC Lokalfinanzen
ActionActionD Landeshaushalt
ActionActionE - Außeretatmäßige Verbindlichkeit
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raumordnung
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis