In vigore al

RICERCA:

In vigore al: 11/09/2012

m) LANDESGESETZ vom 7. Mai 1991, Nr. 141)
Regelung der Beziehungen mit den Blutspendervereinigungen

1)

Kundgemacht im A.Bl. vom 21. Mai 1991, Nr. 22.

Art. 1 (Zusammenarbeit mit den Blutspendervereinigungen)  delibera sentenza

(1) Der Landesgesundheitsdienst der Autonomen Provinz Bozen-Südtirol bedient sich der Mitarbeiter der Blutspendervereinigungen für die Durchführung der Tätigkeit des Bluttransfusionsdienstes.

massimeCorte costituzionale - Sentenza N. 49 del 06.02.1991 - Disciplina della trasfusione del sangue - Previsione di norme di indirizzo e coordinamento - Poteri sostitutivi dello Stato

Art. 2 (Gewährung von Zuschüssen und Beiträgen)

(1) Die Landesregierung ist ermächtigt, den in Südtirol ordnungsgemäß gegründeten und tätigen Blutspendervereinigungen jährlich einen Zuschuß für die Führungs-, Vereins- und Werbespesen zu gewähren.

(2) Um in den Genuß der Begünstigungen laut Absatz 1 zu gelangen, müssen die in Südtirol tätigen Blutspendervereinigungen an die Landesverwaltung bis 30. April eines jeden Jahres einen Antrag stellen.

(3) Die Landesregierung ist außerdem ermächtigt, den Blutspendervereinigungen einen fixen Beitrag für jede gespendete und den im Bereich des Landesgesundheitsdienstes tätigen Sammelstellen zur Verfügung gestellte Bluteinheit zu gewähren.

(4) Die Landesregierung legt jährlich den fixen Beitrag für jede gespendete Bluteinheit gemäß Absatz 3 fest.

Art. 3 (Auszahlung der Zuschüsse und der Beiträge)

(1) Dem Antrag auf Erteilung eines Zuschusses gemäß Absätze 1 und 2 des Artikels 2 müssen folgende Unterlagen beigelegt werden:

  • a)  statistische Angaben über die im Vorjahr durchgeführte Tätigkeit und Anzahl der Mitglieder der Vereinigung,
  • b)  Abschlußrechnung des Vorjahres,
  • c)  Haushaltsvoranschlag des laufenden Jahres,
  • d)  Bericht über die Tätigkeit des Vorjahres,
  • e)  Bericht über die vorgesehene Tätigkeit im Bezugsjahr.

(2) Die Landesregierung ist ermächtigt, der Vereinigung der freiwilligen Blutspender am Anfang eines jeden Geschäftsjahres einen Vorschuß bis zu 50% des im Vorjahr zuerkannten Zuschusses zu gewähren. Dieser Vorschuß wird auf Vorlage eines entsprechenden Ansuchens, welches bis 15. Jänner eines jeden Jahres vorzulegen ist, gewährt.

Art. 4 (Abschaffung von Bestimmungen)

(1) Das Landesgesetz vom 24. November 1973, Nr. 86, und die entsprechende Durchführungsverordnung laut Dekret des Landeshauptmanns vom 12. September 1974, Nr. 66, sind aufgehoben.

(2) Der Buchstabe a) des Absatzes 1 des Artikels 11 des Landesgesetzes vom 18. August 1988, Nr. 33, ist aufgehoben.

Art. 5   2)

Dieses Gesetz wird im Amtsblatt der Region kundgemacht. Jeder, den es angeht, ist verpflichtet, es als Landesgesetz zu befolgen und dafür zu sorgen, daß es befolgt wird.

2)

Omissis.

ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionA Gesundheitsdienst
ActionActionB Gesundheitsvorsorge-Krankenvorsorge
ActionActiona) LANDESGESETZ vom 15. September 1973, Nr. 54
ActionActionb) Landesgesetz vom 27. September 1973, Nr. 57
ActionActionc) Landesgesetz vom 17. September 1973, Nr. 60
ActionActiond) DEKRET DES PRÄSIDENTEN DES LANDESAUSSCHUSSES vom 30. Mai 1974, Nr. 41
ActionActione) DEKRET DES PRÄSIDENTEN DES LANDESAUSSCHUSSES vom 21. September 1976, Nr. 49
ActionActionf) LANDESGESETZ vom 10. Dezember 1976, Nr. 53
ActionActiong) LANDESGESETZ vom 15. Jänner 1977, Nr. 2
ActionActionh) LANDESGESETZ vom 26. Juli 1978, Nr. 45
ActionActioni) LANDESGESETZ vom 1. Dezember 1978, Nr. 62
ActionActionj) LANDESGESETZ vom 7. Dezember 1982, Nr. 39
ActionActionk) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 28. April 1988, Nr. 11
ActionActionl) Landesgesetz vom 11. Mai 1988, Nr. 16 
ActionActionm) LANDESGESETZ vom 7. Mai 1991, Nr. 14
ActionActionn) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 25. Februar 1992, Nr. 7
ActionActiono) Dekret des Landeshauptmanns vom 5. Mai 1992, Nr. 19
ActionActionp) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 22. Februar 2005, Nr. 6
ActionActionC Hygiene
ActionActionD Landesgesundheitsplan
ActionActionE Psychische Gesundheit
ActionActionF Arbeitsverträge
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raumordnung
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis