In vigore al

RICERCA:

In vigore al: 11/09/2012

c) LANDESGESETZ vom 26. Mai 1976, Nr. 181)
Errichtung des Biologischen Landeslaboratoriums und des Hydrographischen Landesamtes

Visualizza documento intero
1)
Kundgemacht im A.Bl. vom 22. Juni 1976, Nr. 27.

Art. 7

(1) Zu dem in Artikel 3 Buchstabe h) genannten Zweck können für Gebiete, in denen eine eingehende Überprüfung der Schneeverhältnisse erforderlich ist, Gemeindekommissionen für den Lawinenschutz eingesetzt werden; sie sind jeweils aus mindestens 5 und höchstens 10 Mitgliedern zusammengesetzt, die das Gebiet und die dortigen Schneeverhältnisse genau kennen.

(2) Die in den verschiedenen Gebieten einzusetzenden Kommissionen werden jeweils mit Beschluß des zuständigen Gemeinderates ernannt.

(3) Das Hydrographische Landesamt - Lawinenwarndienst kann die zuständigen Gemeinden mit entsprechender Begründung auf die Notwendigkeit hinweisen, eine Kommission einzusetzen.

(4) Eine Kommission muß eingesetzt werden, wenn für die Genehmigung, die vom zuständigen Landesrat laut Artikel 7 des Landesgesetzes vom 26. Februar 1981, Nr. 6, für das Anlegen einer Skipiste ausgestellt werden kann, eine Überprüfung durch die Kommission erforderlich ist und die Bestimmungen des folgenden Absatzes beachtet werden müssen.

(4/bis) Die Einsetzung der Gemeindekommissionen für den Lawinenschutz wird außerdem von dem für Transportwesen zuständigen Landesrat zwingend vorgeschrieben, falls das gebietsmäßig zuständige Forstamt dem Landesamt für Seilbahnen mitteilt, daß die Konzession von Seilbahnlinien im öffentlichen Dienst Linien betrifft, die auf lawinengefährdeten Strecken verlaufen. Sollte dies der Fall sein, verfügt der Direktor des Landesamtes für Seilbahnen gemäß Artikel 28 Absatz 3 des Landesgesetzes vom 8. November 1973, Nr. 87, ersetzt durch Artikel 3 des Landesgesetzes vom 7. November 1988, Nr. 43, die Einstellung des Dienstes bis zur Mitteilung über die erfolgte Einsetzung besagter Kommission.

(5) Die Kommissionen haben die Schneeverhältnisse zu prüfen, damit sie die zuständigen Bürgermeister rechtzeitig warnen können, wenn für Ortschaften oder für Wohnsiedlungen, für öffentliche Bauten oder für Infrastrukturen von öffentlichem Belang Lawinengefahr besteht. Auf Grund dieser Warnung hat der Bürgermeister die betroffenen Körperschaften oder Personen von Fall zu Fall auf die Gefahr hinzuweisen.

(6) Die Kommission hat den Bürgermeister auch in Hinsicht auf die Maßnahmen zu beraten, die er im Sinne von Artikel 27 des Regionalgesetzes vom 21. Oktober 1963, Nr. 29, in geltender Fassung, auf Grund der Warnung laut vorhergehendem Absatz zu ergreifen hat.

(7) Der Bürgermeister kann die Inhaber von Skipisten oder von Aufstiegsanlagen dazu verpflichten, an geeigneten, für die Benützer gut sichtbaren Stellen den Lagebericht des Hydrographischen Landesamtes - Lawinenwarndienst und allfällige Hinweise der Kommission auszuhängen.

(8) Gehören die Aufstiegsanlagen oder die Skipisten zu mehreren Gemeinden, so sind die in den vorhergehenden Absätzen genannten Maßnahmen vom Bürgermeister der Gemeinde zu treffen, in der die Talstation bzw. der größte Teil der lawinengefährdeten Strecke der Skipiste liegt.

(9) Die Kommissionen haben die Überprüfungen in der vom Hydrographischen Landesamt - Lawinenwarndienst angegebenen Weise vorzunehmen.

(10) Jede Kommission wählt aus ihrer Mitte den Vorsitzenden, der die Sitzungen einzuberufen hat. Sie wählt auch den stellvertretenden Vorsitzenden, der den Vorsitzenden bei Abwesenheit oder Verhinderung vertritt.

(11) Die jeweilige Zusammensetzung der Kommission muß dem Verhältnis der Sprachgruppen entsprechen, wie sie nach den Ergebnissen der letzten allgemeinen Volkszählung in der entsprechenden Gemeinde vertreten sind.

(12) Sind die betroffenen Flächen, Aufstiegsanlagen und Skipisten im Gemeindegebiet verstreut, so können sich die Kommissionen in Unterkommissionen gliedern, die jeweils aus mindestens drei Mitgliedern bestehen müssen. 5)

5)
Art. 7 wurde ersetzt durch Art. 3 des L.G. vom 3. Juni 1983, Nr. 14, und später geändert durch Art. 11 des L.G. vom 19. November 1993, Nr. 24.
ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionA Führungsstruktur
ActionActionB Sonderregelung über einzelne Fachdienste
ActionActiona) LANDESGESETZ vom 14. August 1963, Nr. 11
ActionActiona) DEKRET DES PRÄSIDENTEN DES LANDESAUSSCHUSSES vom 20. November 1968, Nr. 67
ActionActionb) LANDESGESETZ vom 29. April 1975, Nr. 22
ActionActionc) LANDESGESETZ vom 26. Mai 1976, Nr. 18 —
ActionActiond) LANDESGESETZ vom 24. März 1977, Nr. 11
ActionActione) DEKRET DES PRÄSIDENTEN DES LANDESAUSSCHUSSES vom 14. Juni 1978, Nr. 10
ActionActionf) LANDESGESETZ vom 30. Juni 1983, Nr. 20
ActionActiong) LANDESGESETZ vom 9. August 1988, Nr. 27
ActionActionh) LANDESGESETZ vom 27. Oktober 1988, Nr. 41
ActionActioni) Landesgesetz vom 19. Dezember 1995, Nr. 26 
ActionActionj) LANDESGESETZ vom 4. Mai 1988, Nr. 15
ActionActionj) Landesgesetz vom 22. Mai 1996, Nr. 12
ActionActionk) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 6. Juni 2001, Nr. 31
ActionActionl) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 5. März 2004, Nr. 8
ActionActionC Aufnahme in den Landesdienst und Berufsbilder
ActionActionD Allgemeine dienstrechtliche Bestimmungen über den Landesdienst
ActionActionE Kollektivverträge
ActionActionF Plansoll und Stellenpläne
ActionActionG Dienstkleidung
ActionActionH Dienstaustritt und Ruhestandsbehandlung
ActionActionI Übernahme von Personal anderer Körperschaften
ActionActionJ Landesregierung
ActionActionK Landtag
ActionActionL Verwaltungsverfahren
ActionActionM Volksabstimmung und Wahl des Landtages
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raum und Landschaft
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis