In vigore al

RICERCA:

In vigore al: 11/09/2012

c) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 13. November 2006, Nr. 611)
Durchführungsverordnung über den Bau und Betrieb von Seilbahnanlagen im öffentlichen Dienst

Visualizza documento intero

(1) Der Konzessionsinhaber muss jährlich die Aufsichtsspesen laut Artikel 29 des Gesetzes in der unten angeführten Höhe, pro Jahr, entrichten:

  • a)  1.880,00 Euro für Zweiseilpendelbahnen, Standseilbahnen, Einseilumlaufbahnen mit kuppelbaren Fahrzeugen und ähnliche Anlagen,
    Für die Linien der 1. Kategorie beläuft sich der Betrag auf 25%.
  • b)  940,00 Euro für Einseilumlaufbahnen mit festgeklemmten Fahrzeugen,
  • c)  627 Euro für Schlepplifte, Schlittenlifte und ähnliche Anlagen.

(2) Der im Absatz 1 festgelegte Beitrag wird den Veränderungen des Gesamtindexes der Verbraucherpreise für Haushalte von Arbeitern und Angestellten angeglichen, wie er, jeweils auf den Monat Juni bezogen, vom Landesinstitut für Statistik (ASTAT) für die Gemeinde Bozen ermittelt wird.

(3) Der Beitrag wird nur dann angeglichen, wenn obgenannter Index gegenüber der vorhergehenden Festsetzung um mindestens 10% angestiegen ist. Angewandt wird der neu berechnete Beitrag mit der ersten jährlichen Fälligkeit nach dem 31. Dezember des Jahres der Erhöhung.

1)

Kundgemacht im A.Bl. vom 19. Dezember 2006, Nr. 51.