In vigore al

RICERCA:

In vigore al: 11/09/2012

a) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 21. Juli 1981, Nr. 261)
Durchführungsverordnung zum Landesraumordnungsgesetz und zu den Landesgesetzen vom 2. April 1962, Nr. 4, vom 25. November 1978, Nr. 52, vom 3. Jänner 1978, Nr. 1, und vom 20. August 1972, Nr. 15, in geltender Fassung
1

Visualizza documento intero
1)

kundgemacht im Ord.Beibl. zum A.Bl. vom 18. August 1981, Nr. 41

Art. 19 (Verzeichnis der Sachverständigen für Raumordnung und Landschaftsschutz)

(1) Das Verzeichnis der Sachverständigen für Raumordnung und Landschaftsschutz besteht aus zwei Abschnitten:

  • a)  Raumordnung
  • b)  Landschaftsschutz.

(2) Der Eintrag in einen oder in beide Abschnitte des Verzeichnisses erfolgt auf begründeten Antrag, und die Antragsteller müssen folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • a)  Eintrag in dem Berufsverzeichnis der Architekten, der Ingenieure oder der Agronomen und Forstwirte der Provinz Bozen oder Besitz eines Doktorates in Raumordnung und Raumplanung, jeweils seit mindestens fünf Jahren;
  • b)  Nachweis - anhand von ausgeführten Arbeiten - einer qualifizierten beruflichen Planungspraxis im Bereich Raumordnung und Architektur bzw. Landschaftsökologie;
  • c)  Nachweis einer hinreichenden Kenntnis der einschlägigen Gesetzgebung, vor allem in den Fachbereichen Raumordnung, Landschaftsschutz und Umweltschutz, - in einem Kolloquium zu erbringen.

(3) In den Abschnitt Raumordnung beziehungsweise Landschaftsschutz können außerdem noch anderweitig graduierte Akademiker eingetragen werden, welche die Voraussetzungen laut Absatz 2, Buchstaben a) und b) nicht erfüllen, aber eine mindestens fünfjährige einschlägige berufliche Tätigkeit und/oder besondere Kenntnisse und Erfahrungen im Fachgebiet Raumordnung und Architektur beziehungsweise im Fachgebiet Umwelt-, Natur- und Landschaftsschutz nach Titeln und Referenzen nachweisen. Außerdem können in den Abschnitt Raumordnung technische Sachbearbeiter und Bautechniker eingetragen werden, sofern sie eine mindestens zehnjährige, kontinuierliche, einschlägige Tätigkeit in der Abteilung Raumordnung der Landesverwaltung nachweisen. In jedem Fall sind die Voraussetzungen laut Absatz 2, Buchstabe c) zu erfüllen.

(4) Die Kommission, welche das Kolloquium abnimmt, muß bestätigen, daß der/die Antragsteller/in eine ausreichende berufliche Erfahrung und Fachkompetenz besitzt.

(5) Die Kommission führt periodisch Kontrollen in Hinblick auf den Weiterbestand der professionellen Voraussetzungen und der technischen Kenntnisse der eingetragenen Sachverständigen durch. Bei negativem Ergebnis kann sie die Maßnahmen zur Suspendierung und zur Löschung aus dem Verzeichnis treffen. 5)

5)

Art. 19 wurde ersetzt durch Art. 1 des D.LH. vom 25. September 1996, Nr. 34

ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raum und Landschaft
ActionActionA
ActionActionB
ActionActionC
ActionActionD
ActionActionE
ActionActionF
ActionActionG
ActionActionH
ActionActionI
ActionActionJ
ActionActionK
ActionActiona) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 21. Juli 1981, Nr. 26
ActionActionArt. 1
ActionActionArt. 2 (Landwirtschaftliche Betriebsgebäude)
ActionActionArt. 3 (Hofstelle)
ActionActionArt. 4 (Wohnkubatur)
ActionActionArt. 5 (Wiederaufbau von Gebäuden)
ActionActionArt. 6
ActionActionArt. 7 (Errichtung unterirdischen Volumens im landwirtschaftlichen Grün)
ActionActionArt. 8 (Produktionsanlagen)
ActionActionArt. 9
ActionActionArt. 10 (Verlegung der Hofstelle)
ActionActionArt. 11 (Ablauf der Fallfristen)
ActionActionArt. 12 (Ausnahmebewilligungen)
ActionActionArt. 13 (Bauliche Anlagen des Staates auf Domänengrundstücken)
ActionActionArt. 14 (Termin, den die Gemeinde beim Ergreifen der Maßnahme einhalten muß)
ActionActionArt. 15 (Einspruch der Bürger)
ActionActionArt. 16 (Änderungen am Bauleitplan der Gemeinde)
ActionActionArt. 17 (Aufhebung der hydrogeologischen Bindung)
ActionActionArt. 18 (Schutzstreifen)
ActionActionArt. 19 (Verzeichnis der Sachverständigen für Raumordnung und Landschaftsschutz)
ActionActionArt. 19/bis (Ernennung der Sachverständigen für die Gemeindebaukommissionen)
ActionActionArt. 20
ActionActionArt. 21
ActionActionArt. 22
ActionActionArt. 23
ActionActionArt. 24
ActionActionArt. 25-34.   
ActionActiona) LANDESGESETZ vom 22. Juni 1995, Nr. 15
ActionActionL
ActionActionM
ActionActionN
ActionActionO
ActionActionP
ActionActionQ
ActionActionR
ActionActionS
ActionActionT
ActionActionU
ActionActionV
ActionActionW
ActionActionX
ActionActionY
ActionActionZ
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis